Quizduell-Show: Datenschutz-Warnung für Live-Teilnehmer

Die Datenschutz-Frage bei der Quizduell-Show ist ungeklärt
Die Datenschutz-Frage bei der Quizduell-Show ist ungeklärt(© 2014 Quizduell, CURVED Montage)

Vorsicht, wenn Ihr bei der interaktiven Quizduell-Show in der ARD teilnehmen wollt: Offenbar besteht ein erhebliches Datenschutz-Problem. Demnach können angeblich Name, E-Mail-Adresse, Wohnort und Geburtsdatum ohne großen Aufwand abgegriffen und sogar Antworten im Namen eines anderen Nutzers abgegeben werden.

Das Problem ist bereits vor der Premiere-Sendung am Montagabend bekannt gewesen, berichtet Heise online. Die Daten von mehr als 50.000 Nutzern konnten "mit einem einfachen Trick" abgerufen werden, was man nach dem Hinweis eines Lesers überprüft habe. Während der späteren Live-Übertragung der Quizduell-Show soll es zudem möglich gewesen sein, Antworten für andere Nutzer zu senden.

Heise gibt an, die ARD und die zuständige Produktionsfirma ITV informiert zu haben. Von deren Seite hieß es, es werde "mit Hochdruck" an dem Problem gearbeitet. Ob das Problem nur bestimmte Nutzer betrifft ist unklar – es sollen lediglich 50.000 Datensätze betroffen sein, insgesamt haben aber 190.000 Zuschauer teilnehmen wollen.

Schlechte Vorzeichen für weitere Folgen der Quizduell-Show

Damit steht das ARD-Ratespiel vor einer weiteren offenen Frage. Schon in der am Montag ausgestrahlten Premiere-Ausgabe der Show musste Moderator Jörg Pilawa aufgrund technischer Schwierigkeiten durch einen möglichen Hacker-Angriff etwas improvisieren. Nun gilt es für die Macher hinter der Quizduell-Show nicht nur, den reibungslosen Ablauf der Sendung, sondern auch die Sicherheit der Nutzerdaten zu gewährleisten.

Die interaktive TV-Sendung zur beliebten Rate-App lässt ein Studio-Team gegen die Zuschauer antreten. Hierfür ist seitens der Teilnehmer daheim eine Registrierung über einen entsprechenden Button in der Quizduell-App erforderlich, die eigens dafür mit einem Update bedacht wurde.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast Folge 32: Top-Smart­pho­nes unter dem Radar
Marco Engelien
Das LG G7 Thinq
Das LG G7 ThinQ und das HTC U12 Plus sind zwei Top-Geräte, die nicht jeder auf dem Zettel hat. Warum das ein Fehler ist, erklären wir im CURVED-Cast.
"West­world": Mobile-Game könnte wieder aus App-Stores verschwin­den
Christoph Lübben
"Westworld" hat angeblich bei "Fallout Shelter" geklaut
Hat "Westworld" bei "Fallout Shelter" geklaut? Beide Mobile-Games stammen vom gleichen Entwickler. Und der soll Teile des Codes wiederverwendet haben.
Tinder testet neues Feature: So will euch die App künf­tig besser verkup­peln
Christoph Lübben
"Picks" könnt ihr leider nur mit Tinder Gold matchen
Tinder testet das "Picks"-Feature: Einigen Nutzern werden nun besonders passende potenzielle Partner angezeigt – aber kostenlos ist das Ganze nicht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.