Rätseln um "Avengers: Infinity War": Was erwartet die Fans wirklich?

Wird Tony Stark den Kampf gegen Thanos überleben?
Wird Tony Stark den Kampf gegen Thanos überleben?(© 2018 Disney)

Er trägt die unscheinbare Nummer 19 bei den Marvel-eigenen Produktionen, und doch ist der dritte Ausflug der Avengers ins Kino der bislang geheimnisumwobenste von allen. Die Redaktion bringt für euch ein wenig Licht ins Dunkel, was die Rätsel und Andeutungen zum Film angeht.

Darauf hat Marvel mit seinen Regisseuren, Autoren und Schauspielern seit zehn Jahren hingearbeitet: Endlich kommt es zur Begegnung mit Thanos, dem wahnsinnigen Titanen, der das ganze Universum vernichten will – wofür er die Infinity-Steine braucht, die seit langer Zeit in den Marvelfilmen eine tragende Rolle spielen. Wird Thanos sie bekommen?

Eine Story?

Es beginnt damit, dass die Fans bis jetzt nicht wissen, ob die Story um Thanos im Film überhaupt beendet wird. Als die beiden Avengers-Filme angekündigt wurden, liefen sie unter "Infinity War" 1 und 2. Das hat Marvel einige Monate später geändert und nennt Avengers 4 seitdem nur noch "Untitled". Die Erklärung dafür lieferte Kevin Feige, Mastermind des Marvel Cinematic Universe, in zahlreichen Interviews: Der neue Titel sei ein Spoiler. Wir müssen also davon ausgehen, dass der Name des vierten Teils erst im Abspann des dritten verraten wird, wenn wir wissen, was passiert ist. Da aber Josh Brolin als Cast-Mitglied des vierten Teils geführt wird, liegt die Vermutung nahe, dass die Story nach Teil drei noch nicht auserzählt ist. Oder sehen wir den Titanen im vierten Avengers nur in Rückblenden?

Reichlich Tote?

Die Fans wissen es längst: Etliche Schauspieler der Kinoreihe erfüllen mit Avengers 3 und 4 ihre Verträge. Zwar hat Marvel bei ihrem Megastar Robert Downey Jr. alias "Iron Man" schon einmal nachgelegt, aber das halbe Team mit neuen Verträgen für weitere Filme auszustatten – die dann erheblich teurer würden als bisher – steht wohl nicht zur Debatte. Zudem hat "Cap" Chris Evans schon vor einer Weile in Interviews damit geliebäugelt, statt als Schauspieler bald nur noch als Regisseur arbeiten zu wollen. Und auch Thor, der ebenfalls drei Solofilme erhalten hat, steht möglicherweise auf der Abschussliste – zumindest in der Gestalt von Chris Hemsworth. Es ist also gut möglich, dass die Fans sich nach Teil vier der Avengers von einigen beliebten Helden verabschieden müssen. Da ein "Black Widow"-Solofilm in Planung ist, dürfte Scarlett Johansson nicht betroffen sein, aber Iron Man, Cap, Thor und Hawkeye haben vielleicht ihren letzten Auftritt im MCU.

Verabschiedet sich Chris Evans aus dem Marvel-Universum?

Neue Helden?

Im Comic-Universum von Marvel gibt es für viele dieser Helden bereits Ersatz. Thor ist seit ein paar Jahren eine Frau. Iron Man eine junge schwarze Studentin namens "Ironheart", der Falcon wurde zu Captain America. Und auch ein weiblicher Hawkeye ist in den Comics längst etabliert. Gut möglich, dass wir am Ende der Infinity-Saga eine Art Staffelübergabe erleben und neue Helden in alten Rollen die Bühne der Superhelden betreten. Dazu kommt der Megaerfolg von "Black Panther" in den USA, der mit Sicherheit nicht ohne Folgen für die zukünftige Gewichtung der Rollen im MCU bleiben wird. Ein zweiter Teil dürfte bereits ebenso sicher sein wie T‘Challas größere Rolle bei zukünftigen Avengers-Teams. Denn dort wurde er im Mai 1968 (Heft 52) erstmals Mitglied.

Endlich X-Men?

Obwohl es sich viele Fans sicherlich wünschen: In Avengers 3 und 4 werden wir von Marvels Mutanten noch nichts zu sehen bekommen. Denn Kevin Feige sagte unlängst dazu, dass er sich mit den X-Men und den Fantastic Four noch gar nicht beschäftige, solange der Kauf von FOX-Rechten noch nicht abgeschlossen sei. Und das kann wohl noch bis 2019 dauern. So cool es wäre, aber ein Besuch von Wolverine oder Jean Grey wird kein Teil der Inifinity Saga werden.

Heißer Kandidat für die Cap-Uniform: der Falcon.

Was verrät der Trailer?

Dass Marvel in den beiden Avengers-Filmen jede Menge Helden zusammenbringt, wussten wir ja schon, 72 bekannte Figuren aus dem MCU sollen es insgesamt sein. Zu sehen bekommen wir auch schon einige, ob nun die "Guardians of the Galaxy", die augenscheinlich Thor aus den Tiefen des Alls retten. Oder Spider-Man, dessen Heimatstadt New York City offenbar von Thanos überfallen wird. Aber auch Wakanda wird zumindest in Teil drei eine wichtige Rolle spielen, dort scheinen sich epische Kämpfe zwischen Caps Avengers-Team, den einheimischen Kriegern und den Schergen von Thanos abzuspielen. Dazu kommt Doctor Strange, der ebenfalls Seite an Seite mit den Avengers kämpft. Es ist aber anzunehmen, dass der Hauptteil der Kämpfe von den Avengers und den Guardians ausgetragen wird und die anderen Helden eher Zaungäste sind, die in einigen wenigen Szenen dazu stoßen. Zweieinhalb Stunden lang mehr als 30 Helden zu zeigen, dürfte auch den Russo-Brüdern schwerfallen, die beide Avengersfilme inszenieren.

Besonders interessant sind zwei Szenen, in denen sich Scarlett Witch Wanda Maximoff und Vision (der ganz menschlich aussieht) näherkommen und Vision von Thanos die Kraft seines Infinitysteins gestohlen wird. Denn in den Comics erschafft Wanda nach dem Verlust ihres geliebten Vision und ihrer gemeinsamen Kinder eine Alternativwelt, in der vieles anders ist als auf der 616-Erde (in den Marvel-Comics die Bezeichnung für unser bekanntes Universum). Möglicherweise deuten diese Ausschnitte darauf hin, dass wir mit neuen Realitäten rechnen müssen und Phase 4 daher komplett neue Figuren bekommt.

Zweiteiler oder zwei Filme?

Einiges spricht dafür, dass die Story auf zwei Filme verteilt ist, denn die meisten Darsteller sind in beiden Filmen dabei, in Teil vier kommen sogar noch ein paar dazu, so wie Captain Marvel, die zwischen den beiden Avengers-Filmen ihren ersten Solofilm bekommt. Dann hätte man allerdings den Titel des Films einfach bei "Infinity War 2" belassen können – was man nicht tat. Das spricht dafür, dass wir zumindest einen Zeitsprung erleben und der zweite Teil tatsächlich etwas Neues erzählt und keine reine Fortsetzung darstellt – und wir im Abspann von Teil drei die Ankündigung zu "Avengers: Fallen Earth" oder etwas ähnlichem sehen können.


Weitere Artikel zum Thema
Xbox Scar­lett soll vor PlaySta­tion 5 erschei­nen
Francis Lido
Die Xbox One X ist die aktuelle Microsoft-Konsole
Die Xbox One X soll spätestens 2020 einen Nachfolger erhalten: Offenbar ist Microsoft ein Vorsprung vor Sony wichtig.
PS4 und PS4 Pro erschei­nen im "Spider-Man"-Design
Francis Lido
Am 7. September 2018 erscheint die PS4 in einer "Spider-Man"-Edition
Sony veröffentlicht "Spider-Man" im Bundle mit der PS4 und der PS4 Pro. Die Konsolen kommen im "Spider-Man"-Look.
Xbox Live Ulti­mate Game Sale: "PUBG" & Co. deut­lich redu­ziert
Francis Lido
"PUBG" ist derzeit reduziert
Microsoft bietet derzeit etliche Xbox-Spiele zu reduzierten Preisen an. Darunter befinden sich euch einige Top-Titel.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.