Rapper Wiz Khalifa nutzt Knast-Selfie zur Promo-Aktion

Wiz Khalifa grüßte seine Fans via Twitter aus dem Gefängnis
Wiz Khalifa grüßte seine Fans via Twitter aus dem Gefängnis(© 2014 Twitter/WizKhalifa)

Wiz Khalifa weiß offenbar, wie dieses Social-Media-Spielchen funktioniert: Twitter, der Selfie-Hype und das richtige Hashtag zur richtigen Zeit – und schon wird aus einem unverhofften Gefängnisaufenthalt eine nette Werbeplattform für das neue Mixtape, dessen geplante Veröffentlichung die Festnahme zu verzögern drohte.

Eigentlich wollte Wiz Khalifa, der bürgerlich Cameron Thomaz heißt, innerhalb des US-Bundesstaates Texas von El Paso nach Dallas fliegen. Dummerweise konnte der Gaststar der aktuellen Single der Techno-Urgesteine von Scooter sich nicht ausweisen, heißt es in einem Bericht von E! News. Das führte zu einer zweiten Kontrolle, bei der 0,5 Gramm Marihuana in seinem Rucksack gefunden wurden – angesichts von Videos wie diesem keine Überraschung.

Kampagne aus dem Knast

Den darauffolgenden Gefängnisaufenthalt nutzte Wiz Khalifa alias Trap Wiz bis zu seiner Freilassung nach einer Zahlung von 300 Dollar für eine spontane Werbekampagne auf Twitter. Erst veröffentlichte er einen Schnappschuss seiner Zelle mit dem schlichten Begleittext "Free Trap Wiz." Es folgten ein mit "Jail Selfie" passend betiteltes Foto und die Ankündigung, sein angekündigtes Mixape "28 Grams" direkt nach der Freilassung zu veröffentlichen.

Schnell verselbstständigte sich das Ganze dank seiner Fans bald zum grassierenden "#FreeTrapWiz"-Hashtag – Social-Media-Werbung kann so einfach sein. Acht Stunden später zeigte sich Wiz Khalifa als freier Mann am Flughafen und twitterte die nächsten Stunden bis zur Download-Veröffentlichung des kostenlosen "28 Grams" durch.

Free Trap Wiz. pic.twitter.com/E39UYWTG8d
— We Dem Boyz (@wizkhalifa) 25. Mai 2014

Jail selfie. pic.twitter.com/l01qB8oLrm
— We Dem Boyz (@wizkhalifa) 25. Mai 2014


Weitere Artikel zum Thema
Netflix: Fünfte Staf­fel "House of Cards" verspä­tet sich
1
Die Netflix-Serie "House of Cards" lief hierzulande bislang zuerst bei Sky
"House of Cards" kommt später: Netflix hat den Release der fünften Staffel verschoben, was der Anbieter "nebenbei" in seinem Geschäftsbericht anmerkt.
YouTube: App für iOS und Android bietet nun eige­nen Messen­ger
Michael Keller
YouTube Messenger
Google führt ein neues Feature für YouTube ein: Nutzer der App in Kanada können bereits über den integrierten Messenger Videos teilen.
"Super Mario Run": Android-Version erscheint im März 2017
Marco Engelien1
Bislang gibt es "Super Mario Run" nur für iOS.
Fast drei Monate nach dem Start unter iOS kommt "Super Mario Run" auch auf Android-Smartphones. Wer will, kann sich schon vorregistrieren.