Razzia gegen mutmaßliche GEMA-Attackierer

Das Bundeskriminalamt (BKA) soll im gesamten Bundesgebiet Wohnungen durchsucht haben. Insgesamt seien 106 Personen beschuldigt, am 17. Dezember 2011 an einer DDos-Attacke auf die Server der deutschen Verwertungsgesellschaft für Musik, GEMA, beteiligt gewesen zu sein. Die Beschuldigten sollen aus Anonymous-Kreisen stammen. Das geht aus einem Beschluss des Amtsgerichts Wiesbaden hervor.