"Red Dead Redemption 2": Companion-App deutet auf PC-Umsetzung hin

Können auch PC-Spieler diesen Ausblick bald genießen?
Können auch PC-Spieler diesen Ausblick bald genießen?(© 2018 Rockstar Games)

Seit dem 26. Oktober 2018 ist "Red Dead Redemption 2" für PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. PC-Spieler bleiben bislang außen vor. Das könnte sich aber in Zukunft ändern, wie Dateien in der Companion-App andeuten sollen.

Die Webseite RockstarINTEL hat darin mehrere Referenzen auf eine PC-Version von "Red Dead Redemption 2" entdeckt. Unter anderem findet sich in der offiziellen Smartphone-App offenbar eine Codezeile, die eine Verbindung zu einem PC herstellen soll. Eine andere Zeile wiederum deute darauf hin, dass es auch von der Companion-App an sich eine PC-Version geben wird.

Nicht der einzige Hinweis

Auch DSOGaming hat sich die Smartphone-App zu "Red Dead Redemption 2" genau angeschaut. Der Webseite zufolge sollen in den Dateien auch Referenzen auf einen Antialiasing-Modus des Grafikkartenherstellers NVidia zu finden sein. Dieser Modus sei allerdings PCs vorbehalten und komme auf Konsolen gar nicht zum Einsatz.

Allerdings sei auch denkbar, dass es sich bei den Referenzen einfach nur um Überbleibsel aus der Companion-App zu "GTA V" handle. Möglicherweise hat Rockstar Games Code-Inhalte daraus wiederverwertet. Offiziell zu einer PC-Version von "Red Dead Redemption 2" geäußert hat sich das Unternehmen bisher nicht.

Immerhin hat ein Mitarbeiter von Rockstar Games "Red Dead Redemption 2" für den PC vorübergehend in seinem LinkedIn-Profil erwähnt. Darüber hinaus sind in der Vergangenheit die meisten Spiele des Entwicklerstudios früher oder später für den PC erschienen. Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass nicht nur PS4- und Xbox-One-Besitzer in den Genuss des Western-Hits kommen.

Weitere Artikel zum Thema
"Red Dead Redemp­tion 2" und "God of War" für Spiel des Jahres nomi­niert
Francis Lido
Bei den Game Awards kommt es zum Duell zweier Top-Titel
Die Nominierten für die Game Awards 2018 stehen fest: "Red Dead Redemption 2" und "God of War" könnten die meisten Preise abräumen.
"Red Dead Redemp­tion 2": Darum reagiert Arthur so träge
Francis Lido1
Besonders im Camp kostet euch der träge Arthur Nerven
Bewegt sich Arthur nach eurem Geschmack auch zu langsam? Ein Fachmann für Animationen hat die träge Steuerung von "Red Dead Redemption 2" analysiert.
"Red Dead Redemp­tion 2": Online-Modus erscheint noch im Novem­ber
Francis Lido
Aktuell seid ihr in "Red Dead Redemption 2" noch allein unterwegs
Bald könnt ihr "Red Dead Redemption 2" online spielen: Die Veröffentlichung von "Red Dead Online" rückt näher.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.