Red Hydrogen One: So wird das holografische Display funktionieren

Viel ist zum holografischen Display des Red Hydrogen One noch nicht bekannt. Das galt bisher auch für die verwendete Technologie. Auf der Webseite des Screen-Herstellers wird die Technik nun aber erklärt.

So meldet The Verge, dass das holografische Display in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen namens Leia entstanden ist. Das Startup wurde offenbar 2014 gegründet und beschreibt sich selbst als "führender Anbieter von holografischen Lichtfeld-Display-Lösungen für Mobilgeräte". Bislang war lediglich bekannt, dass "Nanotechnologie" zum Einsatz komme.

Nanoschichten lenken das Licht um

Konkret bedeutet das anscheinend, dass ein herkömmlicher LCD-Bildschirm mit mehreren Lagen aus Nanomaterial beschichtet wird. Auf diese Weise lässt sich offenbar das Licht in mehrere Richtungen brechen, was beim Betrachter schließlich den Eindruck von räumlicher Tiefe erweckt. YouTuber Marquez Brownlee durfte einen Prototyp mit der Technologie bereits begutachten und bezeichnete den Effekt als "beeindruckend", wenngleich auch als "definitiv noch nicht perfekt".

Zeigen durfte Brownlee das Display des Hydrogen One dennoch nicht. Hersteller Leia hat zu der Technologie bereits im Jahr 2015 ein Demonstrations-Video veröffentlicht, das ebenfalls nur eine gerenderte Darstellung zeigt. 3D-Objekte ragen in dem Clip teilweise auch über den Smartphone-Rand hinaus, was beim echten Produkt nicht der Fall sein dürfte. Ihr findet den Clip oberhalb dieses Artikels.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
Weil der Winter naht: Das sind die besten "Game of Thro­nes"-Alter­na­ti­ven
Sandra Brajkovic
"Game of Thrones": Das Spiel der Throne wird 2018 fortgesetzt.
Niemand sollte ohne Schlachten, Drachen und Pathos sein: Diese "Game of Thrones"-Alternativen bringen euch über den Winter.