Schnell, schneller, Redmi K20 Pro: Xiaomi verspottet Konkurrenz

Her damit !9
Ob das Redmi K20 Pro in Deutschland erscheint, ist noch ungewiss
Ob das Redmi K20 Pro in Deutschland erscheint, ist noch ungewiss(© 2019 Redmi)

Hat Xiaomi mit dem Redmi K20 Pro das schnellste Smartphone auf dem Markt? Zumindest bewirbt das Unternehmen aus China sein aktuelles Vorzeigemodell mit außerordentlicher Leistung. Dabei leistet sich Xiaomi einen Schlag gegen seine Konkurrenz – in Form von OnePlus.

"Redmi K20 Pro – das schnellste Smartphone der Welt". Mit diesen Worten ist ein Tweet der indischen Abteilung von Xiaomi überschrieben. Darunter ist das Ergebnis des Antutu-Benchmarks aufgeführt: 388.803 Punkte habe das Gerät dort erreicht. Dies ist laut GSMArena der höchste Score, den ein Smartphone bislang bei Antutu für sich verbuchen konnte.

Redmi K20 Pro am schnellsten

Bereits zuvor hatte Xiaomi Indien die Enthüllung des Antutu-Scores des Redmi K20 Pro angeteasert. Der entsprechende Tweet lautet "Somebody jus+ announced The World's Fastest Phone". Das kann übersetzt werden mit: "Jemand hat gerade das schnellste Smartphone der Welt angekündigt".

Dass das "t" in "just" dabei als "+" geschrieben wird, kann als Seitenhieb auf OnePlus verstanden werden. Bereits bei der Enthüllung des Poco F1 hatte Xiaomi sich mit dem Slogan "Do The Mat+h" über seinen Konkurrenten lustig gemacht. Dabei stand allerdings vor allem der Preis im Fokus der Kampagne.

Allerdings schreibt Xiaomi über dem Teaser: "Einige Feste sind von kurzer Dauer". Was in diesem Fall auf OnePlus abzielt, gilt aber für Xiaomi ebenso. Vermutlich wird ein anderes Smartphone das Redmi K20 Pro bereits in naher Zukunft vom Benchmark-Thron stoßen. Dabei ist aber auch zu beachten, dass Benchmarks immer nur theoretische Werte liefern. Im Alltagsgebrauch fallen die Unterschiede meist geringer aus. Ihr findet beide Tweets am unteren Ende dieses Artikels.

In Deutschland "nur" Xiaomi Mi 9T

Auch das Redmi K20 ist vergleichsweise günstig: In Europa kostet das Smartphone, das als "Xiaomi Mi 9T" erscheint, zwischen 330 und 400 Euro. Allerdings wird das Redmi K20 Pro hierzulande vermutlich nicht erhältlich sein. Bereits Ende Mai 2019 hat Xiaomi seine neuen Top-Modelle enthüllt – und ist damit auch hierzulande auf großes Interesse gestoßen. Bleibt zu hoffen, dass der Hersteller umdenkt und sein Flaggschiff künftig auch in Europa anbietet.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi und die erste Kamera mit 64 MP: Liebe zum Detail
Francis Lido
Her damit !5Das Redmi K20 Pro hat noch keine 64-MP-Kamera
Xiaomi hat ein Redmi-Smartphone mit 64-MP-Kamera angeteasert. Das Beispiel-Foto zeigt beeindruckend viele Details und eine hohe Auflösung.
Xiaomi Mi A3 zerlegt: Darum verheim­licht der Herstel­ler uns etwas
Lars Wertgen
Peinlich !16Der Hersteller hat das Xiaomi Mi A3 zerlegt
So sieht also das Xiaomi Mi A3 komplett ausgepackt aus. Komplett nackt will uns der Hersteller das Handy aber nicht zeigen – wohl aus gutem Grund.
Xiaomi Mi Band 4 spricht jetzt auch Deutsch
Lars Wertgen
Das Xiaomi Mi Band 4 konntet ihr bisher nur auf Englisch und Chinesisch nutzen
Das Xiaomi Mi Band 4 hatte für Nutzer bisher einen Makel: Es war nicht in deutscher Sprache nutzbar. Diese hat der Hersteller nun nachgereicht.