Xiaomi Redmi K30 Pro vorgestellt: Neuer Preis-Leistungskracher aus China

So gut ist das Xiaomi Redmi K30 Pro ausgestattet – und so wenig kostet es: Der chinesische Hersteller hat sein neues Top-Smartphone offiziell vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Gerät mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis und den direkten Nachfolger des Xiaomi Mi 9T Pro.

Das Xiaomi K30 Pro ist vom Design her besonders: Auf der Rückseite etwa erwartet euch ein rundes Kameramodul mit vier Linsen, wie The Verge berichtet. Außerdem enthält das Smartphone eine Pop-up-Kamera für Selfies – im Gegensatz zur Standardausführung Redmi K30, in der sich auf der Vorderseite im Display ein Loch für die Frontkamera befindet.

Redmi K30 Pro mit Super-Zoom

Das Redmi K30 Pro soll nicht zuletzt durch die Vierfach-Kamera überzeugen. Das Gerät bietet euch einen Hauptsensor mit 64 MP, ein Ultraweitwinkel-Objektiv mit 13 MP, eine 2-MP-Makro-Kamera und eine 5-MP-Tele-Linse. Um in den Genuss des 30-fachen "Hybrid Zooms" zu kommen, müsst ihr euch allerdings die "Zoom Edition" des Smartphones zulegen. Diese hat eine etwas andere Tele-Linse, die besagte Vergrößerung ermöglicht.

Das Redmi K30 Pro bietet euch ein Display mit der Diagonale von 6,67 Zoll, das laut GizmoChina 92,7 Prozent der Vorderseite einnimmt. Die Auflösung des Bildschirms mit AMOLED-Technologie beträgt Full HD, also 1920 x 1080 Pixel. Außerdem ist Unterstützung für HDR10+ an Bord. Leider beträgt die Bildwiederholfrequenz nur 60 Hz, wie es bereits Gerüchte prophezeit haben. Damit muss sich das Redmi K30 Pro gegenüber vielen Flaggschiff-Smartphones von 2020 geschlagen geben.

Der Akku hat eine Kapazität von 4700 mAh und lässt sich mit 33 Watt schnell aufladen.

Preis unter 500 Euro?

Das Xiaomi Redmi K30 Pro wird vom Top-Chipsatz Snapdragon 865 angetrieben und unterstützt die schnelle Datenverbindung 5G. In Bezug auf den Speicherplatz gibt es verschiedene Konstellationen, von 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz bis hin zu 12 GB RAM und 256 GB Speicherplatz in der K30 Pro Zoom Edition.

Der Preis für das Redmi K30 Pro startet in China bei umgerechnet etwas mehr als 390 Euro für die einfachste Ausführung. Für die K30 Pro Zoom Edition mit 8 GB RAM verlangt Xiaomi zum Release umgerechnet rund 520 Euro.

Wie teuer das Smartphone hierzulande wird, ist noch nicht bekannt. Auch der Name für den hiesigen Markt ist noch nicht bestätigt – wahrscheinlich sei aber "Xiaomi Mi 10T Pro". Als Farben stehen in China Blau, Weiß, Silber und Violett zur Auswahl.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi-Patent mit Wasser­fall-Display: Das Smart­phone der Zukunft?
Claudia Krüger
Xiaomi-Patent: Ist das das Smartphone der Zukunft?
Xiaomi-Patent mit Wasserfall-Display gesichtet: Wird das der Nachfolger des Mi 10 (Pro)?
Xiaomi gegen Huawei: Doch kein Seiten­hieb wegen fehlen­der Google-Dienste?
Claudia Krüger
UPDATENicht meins13Xiaomi kommt mit Google-Diensten – Huawei nicht.
Produkt-Trolling: Mit einem Schriftzug auf seiner Mi 10-Verpackung versetzt Xiaomi der Huawei P40-Reihe einen Seitenhieb.
AirPods-Konkur­renz für unter 100 Euro? Das sind die Xiaomi Mi Air 2S
Guido Karsten
Nicht meins9Auf die Xiaomi Airdots Pro 2 (Bild) folgen nun Kopfhörer mit gesteigerter Akkulaufzeit
Die Xiaomi Airdots Pro 2 sind auch unter dem Namen Xiaomi Mi Air 2 bekannt. Auf sie folgen nun die Xiaomi Mi Air 2 mit mehr Akkukapazität.