Redmi K30: Erhält der Xiaomi-Mi-9T-Nachfolger ein 120-Hz-Display?

Der Nachfolger des Xiaomi Mi 9T (Bild) besitzt womöglich ein 120-Hz-Display
Der Nachfolger des Xiaomi Mi 9T (Bild) besitzt womöglich ein 120-Hz-Display(© 2019 PR XIAOMI)

Im Oktober hat Xiaomi erste Details zum Nachfolger des Xiaomi Mi 9T enthüllt: Das in China Redmi K30 genannte Gerät wird 5G unterstützen und zwei Frontobjektive in seinem Punch-Hole-Display tragen. Letzteres könnte eine Bildwiederholrate von 120 Hz bieten.

Dass uns im Redmi K30 ein 120-Hz-Display erwartet, spekuliert zumindest XDA Developers. Der Webseite zufolge sind Hinweise darauf im Code von MIUI 11 enthalten. Aus diesem gehe hervor, dass ein Xiaomi-Smartphone mit dem Codenamen "Phoenix" einen Bildschirm mit der genannten Bildwiederholrate besitzt. Dabei müsse es sich aber nicht zwangsläufig um das Redmi K30 handeln. XDA Developers geht aktuell aber davon aus.

60-MP-Kamera für das Redmi K30?

Ein 120-Hz-Display würde es dem Xiaomi-Mi-9T-Nachfolger ermöglichen, Animationen extrem flüssig darzustellen. Bemerkbar machen würde sich das etwa bei unterstützten Spielen, aber auch beim Scrollen auf Webseiten. Sollte "Phoenix" tatsächlich der Codename des Redmi K30 sein, dürftet ihr euch wohl noch auf ein weiteres interessantes Feature freuen.

Denn in dem mysteriösen Smartphone soll auch ein kürzlich angeteaserter Bildsensor von Sony stecken, der sich IMX686 nennt. Gerüchten zufolge soll er als Herzstück für 60-MP-Kameras dienen. Offiziell bekannt ist bislang allerdings nur, dass er ab 2020 in Smartphones zum Einsatz kommen soll.

Angesichts des Xiaomi Mi Note 10 und seiner 108-MP-Kamera klingen 60 MP für manch einen womöglich nicht mehr ganz so beeindruckend wie noch vor ein paar Monaten. Beachtet aber, dass die Höhe der Auflösung allein wenig über die eigentliche Qualität der Kamera aussagt. Es ist also nicht auszuschließen, dass Xiaomi die Messlatte noch mal höher legt, als es dem Unternehmen zuletzt gelungen ist.

Xiaomi-Mi-9T-Nachfolger bald offiziell?

Zum jetzigen Zeitpunkt können wir nur spekulieren, ob das Redmi K30 tatsächlich ein 120-Hz-Display und eine 60-MP-Kamera erhält. Möglicherweise wissen wir aber schon bald mehr. Xiaomi-CEO Lei Jun deutete vor Kurzem an, dass die Enthüllung des Smartphones noch im Dezember 2019 stattfinden könnte. Auf den Release müssen wir aber sicherlich noch etwas länger warten. Offen ist zudem noch, ob und unter welcher Bezeichnung das Redmi K30 in Deutschland erscheinen wird.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Jahres­rück­blick: Unsere Fitness­tra­cker des Jahres 2019
Martin Haase
Kein Fitnesstracker, aber Lukas' Liebling: Die Huawei Watch GT 2.
Im vergangenen Jahr waren es besonders die kleinen Dinge, die uns ins Schwitzen gebracht haben: Fitnesstracker. Unsere Lieblinge 2019.
Xiaomi Redmi K30 5G und iPhone-Selbst­hil­fe­tipps – unsere Wochen-High­lights
Claudia Krüger
Das Mate 30 Pro, ein Plädoyer für die Klinkenbuchse und iPhone-Tipps.
In China wurde das Xiaomi Redmi K30 vorgestellt – und ist ziemlich günstig. Neben dem 5G-Smartphone haben wir noch weitere Highlights.
Xiaomi Redmi K30: Der Flagg­schiff-Killer mit zwei Augen?
Martin Haase
Das Mi Mix 3 hat keins, das Redmi K30 gleich zwei Punch Holes.
Das Xiaomi Redmi K30 hat zwei Fronkameras, eingelassen in einem Punch Hole. Doch scheinbar ist das ein Trugschluss: Offenbar sind es zwei Löcher.