Release naht: Firefox Launcher kommt für Android

Her damit !5
Firefox Launcher macht sich bereit zum Sprung.
Firefox Launcher macht sich bereit zum Sprung.(© 2014 CC: Flickr/leroy_regis)

Firefox Launcher macht sich bereit, Android-Geräte im Sinne ihrer Nutzer wieder übersichtlicher zu machen. Wie Mashable berichtet, soll die App, die den Homescreen je nach Umgebung und Situation an Eure Befürfnisse anpasst, bald im Play Store verfügbar sein. Dies kündigte Andreas Gal am Dienstag im Rahmen der Entwicklerkonferenz InContext in San Francisco an – "bald" war dabei allerdings auch die präziseste Angabe zur Veröffentlichung, die der Mozilla-Vizepräsident machen wollte.

Grundlage: das intelligente Dashboard EverythingMe

Die Firefox-Macher von Mozilla arbeiten bei diesem Projekt mit den israelischen Entwicklern von EverythingMe zusammen. Deren gleichnamige App bildet die Basis für den Firefox Launcher und wurde nach neun Monaten Testphase erst kürzlich veröffentlicht. Sie erkennt unsere Gewohnheiten und fasst situationsbedingt die passendsten Dienste unserer Mobilgeräte auf einer Seite zusammen. Wie eine lokale Suchmaschine erstellt sie zuerst einen Katalog der zur Verfügung stehenden Apps und Funktionen. Anschließend nutzt sie Metriken wie die Uhrzeit und unseren Aufenthaltsort, um passend zur Situation eine gebündelte Auswahl der hilfreichsten Dienste anzuzeigen – sozusagen als intelligente Hilfe, der stetig wachsenden Zahl von Menüs, Verzeichnissen, Funktionen und Apps Herr zu werden.

Firefox Launcher verbindet lokale und Web-Suche

Der Firefox Launcher stellt eine Verbindung aus Mozilla Firefox und EverythingMe dar. Er kombiniert also Web- und App-Browser, die sich einmal um alle Dienste innerhalb des Smartphones und einmal um die im Netz kümmern. Einmal installiert soll der Launcher den Home Screen des Smartphones stark an den Nutzer anpassen und so bereits beim ersten Blick auf das Gerät präsent sein und unterstützen.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T in Midnight Black jetzt auch direkt bei Oneplus erhält­lich
Das OnePlus 3T in Midnight Black kann ab heute bestellt werden
Das OnePlus 3T in Midnight Black ist zurück: Ab heute ist die limitierte Mattschwarz-Edition des Top-Smartphones über den Hersteller bestellbar.
iOS 10.3 und watchOS 3.2 sind da
Marco Engelien
Her damit !14Apple hat iOS 10.3 und watchOS 3.2 veröffentlicht.
Es gibt neue Software für iPhones, iPads und die Apple Watch. Apple hat die finalen Versionen von iOS 10.3 und watchOS 3.2 zum Download freigegeben.
Samsung will gene­ral­über­holte Galaxy Note 7 doch wieder verkau­fen
Guido Karsten7
Her damit !11Samsung will das Galaxy Note 7 offenbar noch nicht aufgeben
Das Galaxy Note 7 kommt offenbar doch noch zurück. Wie Samsung nun mitgeteilt haben soll, sollen generalüberholte Exemplare wieder verkauft werden.