"Resident Evil 7" kommt auf die Nintendo Switch – als Stream

Die Nintendo Switch bekommt einen großen Titel, der nicht aus dem eigenen Hause stammt: Capcom kündigt in einem Trailer "Resident Evil 7: Biohazard" an. Das Spiel bringt zwei Besonderheiten mit und erscheint in Japan am 24. Mai 2018.

Das Game wird als "Cloud Version" veröffentlicht. Das heißt: Spieler können "Resident Evil 7: Biohazard" als Stream für 15 Minuten kostenlos testen und buchen anschließend für 2.000 Yen (etwa 15 Euro) ein Ticket, das für 180 Tage uneingeschränkten Zugriff auf die Vollversion bietet, zu der auch alle aus der PC-Version bekannten DLCs zählen. Vom Spiel selbst landen auf der Switch-Festplatte nur wenige MB, der Rest wird direkt über die Cloud gestreamt. Nutzer müssen also zwingend mit dem Internet verbunden sein. Das Prinzip ähnelt PlayStation Now von Sony.

Stream-Horror in Deutschland?

Capcom veröffentlicht den Titel allerdings exklusiv in Japan. Es gibt daher auch nur eine Sprachoption und ein Streaming aus anderen Regionen wird offenbar blockiert, meldet The Verge. Ob und wann "Resident Evil 7: Biohazard" auch in westlichen Ländern erscheint, teilt der Videospielentwickler nicht mit. Dem Portal zufolge handelt es sich bei der Veröffentlichung um ein Experiment. Sollte dieses erfolgreich verlaufen, wäre es daher durchaus denkbar, dass Capcom auch hierzulande Nutzer der Nintendo Switch mit "Resident Evil 7"-Horror versorgt.

Bis dahin begnügen wir uns mit den Versionen für PC, Playstation 4 und Xbox One, die seit dem 24. Januar 2017 auf dem Markt sind. Wir haben für euch einige Überlebenstipps zusammengestellt und geben euch Ratschläge, wie ihr das Gruselerlebnis auf ein ganz neues Level heben könnt.


Weitere Artikel zum Thema
"Doom" für Android, iOS und Switch erschie­nen – und das Inter­net lacht
Christoph Lübben
UPDATE"Doom" gibt es nun auch für Android und iOS
"Doom" gibt es ab sofort für Android, iOS und Nintendo Switch. Eine Login-Aufforderung nervt aber einige Nutzer, während sie andere amüsiert.
Nintendo Switch Lite ist offi­zi­ell: Das kann der Mini-Able­ger
Christoph Lübben
UPDATEGab’s schon8Die Nintendo Switch Lite erscheint in den Farben Gelb, Grau und Türkis
Jetzt also doch: Die Nintendo Switch Lite wurde offiziell angekündigt. Der Handheld ist kleiner als die Hybrid-Konsole – und bietet weniger Features.
Nintendo Switch Mini aufge­taucht: Eine Konsole in Handy-Größe?
Michael Keller
Nintendo Switch: Mini-Version soll ohne Joy-Cons auskommen (Bild: Original)
Ein Ableger oder ein Nachfolger: Gleich mehrere Bilder sollen die Nintendo Switch Mini zeigen. Die kleine Konsole kommt demnach ohne Joy-Cons aus.