RIM: Mit neuen BlackBerrys gegen iOS und Android

Der kanadische Elektronik-Hersteller RIM war in letzter Zeit hauptsächlich durch Negativ-Schlagzeilen aufgefallen: Sinkenden Verkaufs- und Umsatzzahlen, Entlassungen von Mitarbeitern. Doch kampflos aufgeben gibt es nicht bei Research in Motion. Mit fünf neuen BlackBerry-Modellen will man Apple und Google den Kampf ansagen.

Alle neuen BlackBerrys bekommen einen Touchscreen und das neue Betriebssystem BlackBerry 7 OS. Zwei der fünf neuen Smartphones hatte BlackBerry schon im Mai vorgestellt, das BlackBerry Bold 9900 und das BlackBerry Bold 9930. Sie bekommen zusätzlich zum Touchscreen die für BlackBerry typische Tastatur und ein optisches Trackpad. Damit setzt RIM auf Bewährtes, denn das BlackBerry Bold ist sowas wie der Dauerbrenner unter den BlackBerrys und gerade bei Vieltippern wegen der physikalischen Tastatur beliebt. Die beiden neuen Bold-Modelle bekommen einen NFC-Chip für mobiles Bezahlen.

Die anderen drei Neuen aus dem Hause RIM gehören in die Modellreihe BlackBerry Torch. Die Modelle BlackBerry Torch 9850 und 9860 bekommen ausschließlich einen Touchscreen, das BlackBerry Torch 9810 hat zusätzlich noch eine ausschiebbare Tastatur.

RIM hat nach eigenen Aussagen auch am den inzwischen in die Jahre gekommenen Betriebssystem gearbeitet und will mit BlackBerry 7 OS viele Verbesserungen einbringen. Dazu gehört unter anderem ein optimierter Web-Browser, der mit neuen Funktionen ausgestattet ist und in Sachen Wiedergabe von HTML5-Seiten verbessert wurde. Außerdem wird die Grafikleistung dank einer neuen Technologie mit dem Namen Liquid Graphics beschleunigt werden. Auch eine ganze Reihe neuer Apps, die für BlackBerry optimiert wurden, soll es geben.

Die fünf neuen Modelle von RIM werden die letzten mit dem BlackBerry OS sein, denn in zukünftigen Geräten kommt das neue Betriebssystem namens QXN zum Einsatz. Ob RIM mit den Neuen das Ruder herumreißen und zur Konkurrenz wieder aufschließen kann, steht noch in den Sternen und wird von vielen als äußerst fraglich angesehen. Bereits Ende August sollen die neuen BlackBerrys auf den Markt kommen.