RIP iPhone 4: Oldie in den letzten Märkten ausrangiert

Nach fast vier Jahren soll das iPhone 4 nun endgültig aus den Ladenregalen verschwinden
Nach fast vier Jahren soll das iPhone 4 nun endgültig aus den Ladenregalen verschwinden(© 2014 CURVED)

Ja, in einigen Ländern gibt es das gute, alte iPhone 4 tatsächlich noch ganz regulär zu kaufen, etwa in Indien, Brasilien und China. Doch nun heißt es, dass Apple seinen Oldie endgültig in Rente schicken will. Die Auslieferung neuer Geräte sei bereits gestoppt worden – aus wirtschaftlichen, aber auch Support-Gründen, heißt es.

Drei von Apples führenden Vertriebspartnern in Indien melden laut Time of India, der Nachschub mit frischen iPhone-4-Geräten sei jüngst zum Erliegen gekommen. Zudem habe der iKonzern signalisiert, dass es dabei auch bleiben würde. Einem der Apple-Partner zufolge soll der Verkauf des ältesten noch regulär erhältlichen Smartphones mit Apfellogo in allen verbliebenen Märkten eingestellt werden.

Performance-Probleme des iPhone 4 mit neuer Software

Einer der Gründe für Apples angeblichen iPhone-4-Rückzug seien dem Bericht zufolge die schwache Performance des Smartphone-Oldies unter iOS 7. Natürlich werden neue Apple-Smartphones auch mit der aktuellen Betriebssystem-Version ausgeliefert – was durchaus ärgerlich ist, wenn das Neugerät mit seiner etwas altbackenen Hardware bei den Anforderungen der Software ins Schwitzen und vor allem Stocken kommt. Zudem unterstützt das iPhone 4 mit Siri, AirPlay-Mirroring und Panorama-Fotos eine Reihe von Features der aktuellen Software gar nicht erst.

Eigentlich mit dem Release des aktuellen Flaggschiffs iPhone 5s eingestampft, ist das bald vier Jahre alte – im Smartphone-Geschäft eine gefühlte Ewigkeit – iPhone 4 erst Anfang dieses Jahres beispielsweise in Indien überraschend wieder eingeführt worden. Als vergleichsweise günstiges Einstiegsmodell sollte es Apple helfen, in hart umkämpften Wachstumsmärkten Fuß zu fassen. Allerdings hatte das "Billig-iPhone" auch zur Folge, dass der weltweit erzielte durchschnittliche Abverkaufspreis von Apple-Smartphones im letzten Quartalsbericht niedriger ausfiel. Ein Verzicht auf den weiteren Verkauf des iPhone 4 sollte durchaus dabei helfen, diese Zahl wieder nach oben zu korrigieren.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Erwischt mit 26 iPhone 8 im Gepäck: Zoll setzt Schmugg­ler fest
Christoph Lübben
Das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus gibt es zumindest in Thailand noch nicht zu kaufen
Von Australien nach Singapur mit 26 iPhones im Gepäck: Ein mutmaßlicher Schmuggler aus Australien wollte angeblich Freunden das iPhone 8 mitbringen.
Nokia 9: So könnte das Display ausse­hen
Christoph Lübben
Das Nokia 9 soll anders als die bisher veröffentlichten Nokia-Smartphones aussehen
Das Nokia 9 könnte ein Display erhalten, das einen Großteil der Vorderseite einnimmt. Zumindest zeigt das ein geleaktes Renderbild.