Rocket League: Crossplay jetzt auch mit PlayStation 4

In "Rocket League" können sich Spieler ab sofort plattformübergreifend duellieren
In "Rocket League" können sich Spieler ab sofort plattformübergreifend duellieren(© 2018 Rocket League)

"Rocket League" könnt ihr nun auch im Crossplay mit PlayStation-4-Nutzern zocken. Bislang durften nur Spieler auf PC (Steam), Xbox One und Nintendo Switch plattformübergreifend gegeneinander antreten. Wer den Titel für die PS4 besitzt, musste bislang unter seinesgleichen bleiben.

Entwickler Psyonix hat das uneingeschränkte Cross-Plattform-Gaming auf der offiziellen Webseite von Rocket League angekündigt. Die Macher des Spiels selbst sind aber nicht der Grund, wieso Crossplay mit PS4-Nutzern erst jetzt möglich ist. Konsolen-Hersteller Sony hat sich eine ganze Zeit lang gegen das Feature gesperrt. Im September 2018 kam es aber offenbar zu einem Umdenken und das Unternehmen kündigte Crossplay für "Fortnite" an. Ab diesem Punkt war schon zu vermuten, dass die Funktion auch weitere Titel erreichen wird.

Crossplay-Parties kommen

Die Cross-Platform-Option ist bei "Rocket League" standardmäßig aktiviert. Sollte die Funktion bei euch dennoch ausgeschaltet sein, so könnt ihr sie im Optionsmenü des Spiels einschalten. Geht dazu im Hauptmenü auf "Optionen" und klickt auf den Tab "Gameplay". Dort findet ihr das Kontrollkästchen "Cross-Platform-Play". Um das Feature zu aktivieren, setzt ihr an der Stelle einfach ein Häkchen.

Crossplay ist in "Rocket League" übrigens in allen Online-Spielmodi verfügbar. Ihr könnt also nicht nur Freundschaftsspiele, sondern auch gewertete Wettkampfmatches gegen Spieler auf anderen Plattformen austragen. Mit dem nächsten Update will Psyonix euch zudem ermöglichen, plattformübergreifend Spielgruppen (Parties) zu bilden. Dann könnt ihr euch beispielsweise als PC-Spieler mit Freunden zusammentun, die den Titel auf PlayStation 4 zocken – und beispielsweise gegen ein Team aus Xbox- und Switch-Spielern antreten. Wann diese Neuerung kommt, steht jedoch noch nicht fest.

Weitere Artikel zum Thema
"Apex Legends" soll kosten­lo­sen Battle Pass erhal­ten
Sascha Adermann
Gibt es in "Apex Legends" künftig einen kostenlosen Battle Pass?
"Apex Legends" könnte euch bald zwei Battle-Pass-Varianten anbieten. Eine davon soll kostenlos sein.
PlaySta­tion VR: Sony glaubt an große Zukunft von Virtual Reality
Christoph Lübben
Kleiner, besser, schneller: PlayStation VR könnte sich in den kommenden Jahren stark verändern
PlayStation VR hat noch einen längeren Weg vor sich: Sony glaubt, dass die Technologie sich in den kommenden Jahren stark entwickeln wird.
"Apex Legends": So viele Schumm­ler wurden bereits gebannt
Lars Wertgen
"Apex Legends" erobert derzeit die Herzen der Gamer
In "Apex Legends" gibt es nicht nur faire Spieler, sondern auch Schummler. 16.000 von ihnen sind bereits blockiert.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.