Roku-CEO: Apple TV ist ein Verlustgeschäft

Peinlich !12
Apple TV sei keine Konkurrenz für Roku, behauptet dessen CEO
Apple TV sei keine Konkurrenz für Roku, behauptet dessen CEO(© 2014 CURVED)

"Apple TV ist letztendlich ein Accessoire für das iPad" – so zumindest sieht es Anthony Wood, Gründer und CEO des Set-Top-Box-Anbieters Roku. Im Rahmen der Re/code-Konferenz äußerte sich der Firmenchef aber nicht nur zur Konkurrenz aus Cupertino. Auch andere Rivalen bekamen ihr Fett weg.

"Sie verlieren Geld, was ungewöhnlich ist für Apple", sagte Roku-Chef Anthony Wood auf der Media-Koferenz am Donnerstag, und bezog sich damit auf Apple TV. Daher stellt er das Produkt infrage: "Wenn du Geld verlierst, warum willst du dann mehr verkaufen?", zitiert CNET den Firmengründer. Ist Apple TV also tatsächlich ein finanzieller Reinfall? Der Anbieter des Konkurrenzprodukts Roku 3 gibt immerhin zu, dass seine Aussagen spekulativ seien.

Keine typische Apple-Strategie

Apple-CEO Tim Cook sprach diesen Monat noch davon, dass Apple TV im vergangenen Jahr insgesamt eine Milliarde US-Dollar Umsatz erwirtschaftet hat – sowohl durch den Verkauf der Hardware als auch durch den Verkauf von Content. Eine solche Strategie, Geräte günstig anzubieten und zusätzliche Einkünfte durch Bezahlinhalte zu erzielen, läuft anderswo durchaus erfolgreich - passe aber so gar nicht zu Apple, schreibt CNET. Der iPhone- und iPad-Anbieter verkauft auch seine Hardware gerne mit hoher Gewinnmarge, obwohl iTunes und App Store noch ordentliche Extra-Einnahmen bringen.

Wenngleich sich Roku in einem Marktumfeld mit stark wachsender Konkurrenz befindet, blickt Gründer Anthony Wood selbstbewusst in die Zukunft. Googles Chromecast schmälere das Wachstum von Roku ebenso wenig wie die immer wieder diskutierte Set-Top-Box von Amazon: "Jedes Jahr um diese Zeit soll die Amazon Set-Top-Box kommen. Und das neue Apple TV ...  Wir konkurrieren mit Apple jetzt seit sechs Jahren, und jedes Jahr sind wir gewachsen", wird er auf MacRumors zitiert.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung veröf­fent­licht "Sichere Ordner"-App für Galaxy S7 und S7 Edge
Auf dem Galaxy S7 könnt Ihr künftig Daten gesondert absichern
Persönliche Daten schützen mit dem Galaxy S7: Nun ist Samsungs "Sichere Ordner"-App auch offiziell für das Vorzeigemodell aus dem Jahr 2016 verfügbar.
iPhone 8: Längere Akku­lauf­zeit soll zum Kauf verlo­cken
Guido Karsten
Der Akku im Juliläums-iPhone mit OLED-Display soll L-förmig und größer sein
Das iPhone 8 soll sich nicht nur äußerlich, sondern auch im Innern stark vom iPhone 7 unterscheiden. Der Akku könnte zum Killer-Feature werden.
Nubia Z11 mini S ab März offi­zi­ell in Deutsch­land erhält­lich
Jan Johannsen
Das Nubia Z11 mini S ist ab März 2017 regulär in Deutschland erhältlich.
Bei unserem Test war das Nubia Z11 mini S nur als Importgerät erhältlich, doch bald soll das Smartphone regulär in Deutschland erhältlich sein.