Runtastic Results: Umfangreiches Update für die Fitness-App

Naja !5
Für das Fitness-Programm der App Runtastic Results braucht der Nutzer keine speziellen Geräte
Für das Fitness-Programm der App Runtastic Results braucht der Nutzer keine speziellen Geräte(© 2016 iTunes/Runtastic)

Update für die Fitness-App Runtastic Results: Bei dem Programm handelt es sich um einen Sport-Plan, mit dem Nutzer ganz ohne Zuhilfenahme von Geräten Muskeln aufbauen und die Fitness steigern könne – ähnlich dem Freeletics-Prinzip. Die neue Version 1.2 erhält außer einigen Verbesserungen und Fehlerbehebungen auch neue Workouts und Fitness-Fahrpläne.

Premium-Nutzer, die bereits die erste Einheit hinter sich haben, können nun einen dynamischen 12-wöchigen Trainingsplan absolvieren, wie OE24 berichtet. Außerdem kommen neue Einzelworkouts und Anleitungsvideos hinzu. Ein Premium-Abo ist ab 9,99 pro Monat per In-App-Kauf erhältlich und enthält die Erstellung eines individuell angepassten Trainingsplans. Bei allen Übungen soll vor allem das eigene Körpergewicht genutzt werden, um so die Fitness des Anwenders zu steigern. Doch auch Nutzer der Konstenlos-Variante von Runtastic Results dürfen sich auf neue Features freuen.

Neue Version enthält mehr Anleitungsvideos

So stehen auch ohne Premium-Abo nun Anleitungsvideos zu den Übungen Side-to-Side Push-ups, Jump Lunges, Wide High Knees, Scissor Kicks und Triceps Dip bereit. Außerdem kommt das Einzelworkout Romeo und fünf weitere Übungen hinzu, die gratis verfügbar sind.

Des Weiteren unterstützt die App Runtastic Results nun mit Polnisch und Tschechisch zwei weitere Sprachen. Die Aktualisierung ist ab sofort verfügbar und kann kostenlos für iOS- und Android-Geräte in Google Play oder dem App Store von Apple heruntergeladen werden.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7: Wasser im Laut­spre­cher? Diese App könnte helfen
Mit einem Trick soll sich Wasser leichter aus dem iPhone 7-Lautsprecher entfernen lassen
Das iPhone 7 soll Wasser wie die Apple Watch Series 2 ausstoßen können. Dafür werde allerdings eine App benötigt, die hochfrequente Töne beherrscht.
Google Drive: Android-Backups können nun einge­se­hen werden
Künftig könnt Ihr auch WhatsApp-Chatverläufe über Google Drive sichern
Mit dem neuesten Update für die Google Drive-App könnt Ihr ein erstelltes Backup detailliert einsehen. Zudem können jetzt auch Apps gesichert werden.
Xperia X: Sony will nach Google erstes Update auf Android 7.1.1 liefern
Guido Karsten
Das Sony Xperia XZ dürfte als eines der ersten Smartphones mit Android 7.1.1 laufen
Sony will nach Google der erste Hersteller sein, der ein Android 7.1.1-Update auf seine Smartphones bringt. Zunächst wird es wohl als Beta ausgerollt.