Russische Wikipedia protestiert gegen Zensur

Die russische Version der freien Online-Enzyklopädie Wikipedia ist für 24 Stunden nicht erreichbar. Grund dafür ist eine Protestaktion gegen eine umstrittene Abstimmung zum Zensurgesetz im Internet. Dies soll durch einen schwarzen Balken über dem Logo des Lexikons verdeutlicht werden. Unter dem verdeckten Logo befindet sich ein Text, der über das geplante Zensurgesetz informiert. Die Wikipedia-Verantwortlichen sehen durch das Gesetz eine ähnliche Zensurmaßnahme wie in China auf Russland zukommen.

Wikipedia könnte eingeschränkt werden

Nach ZDNet-Informationen könnte der Zugriff auf die Online-Enzyklopädie in Russland durch das geplante Gesetz zumindest eingeschränkt werden.

"Stellen Sie sich eine Welt ohne frei verfügbares Wissen vor" (Appell von Wikipedia)

Am Mittwoch wird der Gesetzentwurf zum zweiten Mal in der Duma, dem russischen Parlament, verlesen. ZDNet vermutet, dass im Anschluss an die dritte Lesung über das Zensurgesetz beschlossen wird. Für diese wurde noch kein Termin festgelegt. Es könnte sogar zu einem weiteren Gesetz kommen, mutmaßt Wikipedia.