Samsung arbeitet offenbar an Smartphone zum Ausziehen

Samsung arbeitet wohl auch an Smartphones, die sich von Mainstream-Geräten wie dem Galaxy Note 8 (Bild) stark unterscheiden
Samsung arbeitet wohl auch an Smartphones, die sich von Mainstream-Geräten wie dem Galaxy Note 8 (Bild) stark unterscheiden(© 2017 CURVED)

Falten war gestern: Anscheinend arbeitet Samsung an einem weiteren Smartphone mit ungewöhnlichem Aufbau und Design. Das entsprechende Gerät kann sich wohl ausziehen lassen. Damit ist allerdings nicht gemeint, dass ihr dem Modell das Gehäuse abstreifen könnt – sofern es jemals erscheint.

Ein Patentantrag von Samsung skizziert ein Smartphone mit zwei Displays, die übereinander liegen, wie GizmoChina berichtet. Durch Ziehen können diese dann "ausgefahren werden", sodass eine größere Bildschirmfläche entsteht. Auf den Bildern ist zu sehen, dass der zweite Screen, der über dem Hauptdisplay liegt, aber deutlich kleiner ausfällt. Ihr findet eine Abbildung aus dem Patent am Ende des Artikels.

Zweites Display als Zubehör?

Der praktische Nutzen ist gerade durch die Größe des zweiten Bildschirms aber fraglich, da er den anderen Screen zur Hälfte verdeckt und selbst eben nur eine kleine Fläche bietet. Es wäre aber denkbar, dass das Zweitdisplay letztendlich nur eine Art Zubehör für künftige Samsung-Smartphones darstellen wird, sodass ihr es bei Bedarf beispielsweise ganz einfach auf das Gerät setzen und dann zur Seite schieben könnt, wenn ihr gerade eine größere Bildfläche benötigt.

Wie bei Patenten üblich, steht aber noch gar nicht fest, ob und wann dieses Design in irgendeiner Form umgesetzt wird und in den Handel kommt. Es handelt sich hierbei zumindest um einen weiteren Ansatz von Samsung, Nutzern eine größere Displayfläche zu bieten, ohne das Smartphone selbst weniger kompakt zu machen. Ein anderer Ansatz dürfte das Galaxy X sein – das voraussichtlich erste Gerät mit faltbarem Display des Unternehmens. Präsentiert wird dieses aber wohl erst im Jahr 2019, angeblich ist Samsung noch nicht ganz zufrieden mit dem Modell.

Samsung denkt offenbar über ein Slider-Smartphone nach(© 2018 USPTO)

Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Weih­nachtsdeal: Samsung Galaxy J3 (2017) mit 3GB Daten­vo­lu­men
ADVERTORIAL
ANZEIGEGeschenk, Weihnachten, Handy, Paket
Jetzt zuschlagen: Im CURVED Shop gibt es das Samsung Galaxy J3 mit Allnet Flat und 3GB Highspeed-Datenvolumen – und das für nur 9,99€ pro Monat. 
Samsung Galaxy S9 und S9 Plus: Update soll Front­ka­mera verbes­sern
Sascha Adermann
Das neuste Update für Galaxy S9 und S9 kommt ohne Sicherheitspatch für Dezember 2018
Die neuste Aktualisierung für Samsung Galaxy S9 und S9 Plus ist da. Machen die beiden Top-Smartphones künftig noch bessere Selfies?
eSIM: Was steckt hinter dem neuen Stan­dard?
Arne Schätzle3
Vorreiter in Sache eSIM: Apple hat bereits viele seiner aktuellen Smartphones mit eSIM ausgerüstet.
Immer mehr Smartphones und Co. werden mit eSIM ausgestattet. Was steckt dahinter? Wir haben alle wichtigen Infos zum Thema zusammengestellt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.