Samsung ATIV 3: Erster Eindruck

Mit dem Samsung Ativ Tab 3 wurde beim Samsung Premiere 2013 Event meiner Meinung nach ein richtig spannendes Gadget vorgestellt. Konnte ich dem Vorgänger aufgrund abgespeckter Windows RT Version rein gar nichts abgewinnen, kommt hier nun ein klassisches 10.1 Zoll Tablet mit vollwertigen Windows 8 inklusive Office 2013 Home & Student daher. Optik und Abmessungen erinnern direkt an das kürzlich vorgestellte Galaxy Tab 3 mit Android. Das ist so gewollt, denn Samsung setzt momentan auf ein wiedererkennbares Familien-Design. Mit 8,2 mm Dicke und 550 g Gewicht ist man deutlich besser aufgestellt als viele Konkurrenten. Zusätzlich gibt es beim Ativ 3 noch einen integrierten S Pen.

 

Technische Daten im Überblick

  • Display: Grösse: 10,1 Zoll; Auflösung: 1366x768 Pixel
  • Akkulaufzeit: 10 Stunden
  • Grösse & Gewicht: 8,2mm; 550g
  • Farbe: Weiss
  • Betriebssystem (OS): Windows 8
  • Prozessor: Intel ATOM Z2760; 1,8 GHz
  • Grafik: Shared
  • Speicher: 2 GB LPDDR2
  • Festplattenlaufwerk: 64 GB eMMC
  • Kamera: 720p HD
  • USB Eingänge: 1x Mikro USB 2.0, Mikro HDMI, Mikro SD

Erster Eindruck

Die Auflösung ist für die Größe vergleichbar mit den meisten Laptops. Jedoch hat man so ein Tablet auch gerne mal in der Hand, sprich hält es sich näher dran als ein Laptop. Ich hätte mir ein Full-HD Display gewünscht. Solltet ihr ein Smartphone mit Full-HD Auflösung haben, wisst ihr was ich meine, ansonsten wird es euch wahrscheinlich nicht stören.

Die Verarbeitung wirkte beim ersten anfassen solide, wobei man unter Anwendung von genügend Druck so ein Kunststoff-Gehäuse immer eindrücken oder verbiegen kann. Unangenehmes Knarren oder Knarzen konnte ich aber keins vernehmen.

Die Windows-Oberfläche lief flüssig und egal was man von Windows 8 am Desktop hält, wenn man es per Touchscreen bedient macht es Spaß. Die technischen Daten legen uns natürlich direkt nahe, dass wir hier keine Videoschnitt-Maschine vor uns haben, aber theoretisch könnt ihr jedes Programm installieren.

Die 64 GB Speicher wird man geschätzt um 12 GB für das Betriebssystem reduzieren dürfen, dank Speicherkarten-Einschub kann man hier aber nachbessern.

Der integrierte S Pen dient euch einerseits als Stift und bietet so zusätzliche Anwendungsgebiete, die einem bisher vielleicht verborgen blieben. Darüber hinaus kann so ein Stift auch äußert nützlich sein um die Maus zu ersetzen wenn man etwas weniger Touch-freundliche Benutzeroberflächen vorfindet.

Zum Laptop aufrüsten dank Sleeve Cover

Als praktisches Extra bietet Samsung für das Ativ Tab 3 direkt eine passende Schutzhülle an, welche eine Bluetooth-Tastatur beherbergt und einen Mechanismus zum Aufstellen des Tabs beinhaltet. Die Tastatur hat einen Micro-USB-Anschluss zum Aufladen des integrierten Akkus.

Wer also hauptsächlich ein Tablet sucht, aber die Möglichkeiten eines Laptops haben möchte, findet hier ein schickes Paket, was beide Probleme in einem lösen kann. Im Vergleich zum Preis-Leistungs-Verhältnis muss man sich dann selbst klar werden, ob der Preis für einen selbst okay und ob die Rechenleistung ausreichend für die angestrebten Anwendungen ist.

Fazit

Sehr spannendes Produkt - wenn denn letztendlich der Preis stimmt. Im Vorfeld wurden 699 € diskutiert, dass halte ich für zu teuer. Jedoch kann ich mir viele Anwendungsbereiche vorstellen, wo Tablets total praktisch sind, der Nutzer aber die Windows-Oberfläche braucht und weder mit Android noch iOS auskommt.

Ich hoffe darauf euch später mit einem Testgerät Einblicke aus erster Hand liefern zu können, welche Software noch problemlos läuft und wo die Grenzen des Gerätes liegen.