Samsung-Boss erklärt: Darum hat das Galaxy Note 8 einen kleineren Akku

Naja !7
Das Galaxy S8 besitzt einen Akku mit der Kapazität von 3300 mAh
Das Galaxy S8 besitzt einen Akku mit der Kapazität von 3300 mAh(© 2017 CURVED)

Bei neuen Smartphones wie dem Galaxy Note 8 erwarten viele Nutzer im Vergleich zum Vorgänger Verbesserungen, wie zum Beispiel einen größeren Akku mit einer längeren Laufzeit. Samsung hat bei dem aktuellen Stylus-Phablet hingegen den umgekehrten Weg eingeschlagen und erklärt nun warum.

Mit einer Kapazität von 3300 mAh fällt der Akku beim Galaxy Note 8 kleiner aus als beim Galaxy Note 7 (3500 mAh). Gerade, da das neue Phablet ein größeres Display als sein Vorgänger besitzt, könnte es aber mehr Energie verbrauchen. Weshalb sich der Hersteller trotzdem für eine Verkleinerung entschieden hat, erläuterte DJ Koh, der Chef von Samsungs Mobile-Sparte, nun in einem Interview mit Korea Herald.

Höhere Laufzeit durch Effizienz

Demnach hätten laut Koh mehrere Gründe dafür gesprochen, dass ein kleinerer Akku infrage kommt: "Einer davon ist der 10-Nanometer-Chipsatz, der die Energie-Effizienz des Telefons um 30 Prozent verbessert hat. Außerdem können die Nutzer den Energieverbrauch basierend auf ihr Nutzungsverhalten anpassen und so die Akku-Effizienz generell erhöhen." Anschließend stellte er klar, dass es ein Debakel wie beim Galaxy Note 7 dieses Mal nicht geben werde: "Ich kann für die Sicherheit des Akkus garantieren." Die defekten Energiespeicher des Vorgängers dürften auch ein Grund für die Verkleinerung sein.

Koh hatte die Akkuprobleme des Vorgängers auf der Präsentation des Galaxy Note 8 übrigens explizit erwähnt. Denn zu verbergen habe Samsung nichts: "Ich wollte nicht verschleiern, was wir falsch gemacht haben. Wir haben alles dafür getan, die Ursache zu finden und den Fehler zu beheben." Dafür seien 100 Tage lang 200.000 Geräte und 30.000 Batterien überprüft worden.

Nach offiziellen Angaben des Herstellers hält das Galaxy Note 8 beispielsweise beim Abspielen von Videos sowie beim Browsen über LTE nicht ganz so lange durch wie etwa das Galaxy S8 Plus. Allerdings ist noch unklar, wie lange die Akkulaufzeit des Phablets in der Praxis bei verschiedenen Aktivitäten wirklich ist. In den Handel kommt das Note 8 Mitte September 2019 zum Preis von 999 Euro.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8 erhält Sicher­heits­up­date für Dezem­ber 2017
Christoph Lübben
Das Galaxy Note 8 hat eine große Aktualisierung mit Dezember-Sicherheitsupdate erhalten
Das Galaxy Note 8 hat das Sicherheitsupdate für Dezember bereits in mehreren Regionen erhalten. Bald dürfte es auch in Deutschland so weit sein.
Galaxy Note 8: Erste Nutzer erhal­ten Update auf Android Oreo
Christoph Lübben3
Für einige Nutzer des Galaxy Note 8 heißt es schon "Hallo, Android Oreo"
Das Galaxy Note 8 erhält vor dem Galaxy S8 das Update auf Android Oreo: Die ersten Nutzer vermelden, dass sie die Aktualisierung bekommen haben.
iPhone X und Galaxy Note 8: Darum ist Einbren­nen bei OLED kein Problem
Christoph Lübben2
Beim iPhone X dürfte sich der Homescreen erst ins Display einbrennen, wenn ihr es über 17 Stunden lang unverändert eingeschaltet lasst
Ein Nachteil von OLED-Displays ist das Einbrennen von statischen Bildern. Nutzer des Galaxy Note 8 und iPhone X müssen sich aber keine Sorgen machen.