Samsung bringt Nike+ App auf die Gear S

Her damit !15
Die Nike+ Running App informiert auf der Samsung Gear S in Echtzeit über den aktuellen Fortschritt und lässt dabei Musik hören.
Die Nike+ Running App informiert auf der Samsung Gear S in Echtzeit über den aktuellen Fortschritt und lässt dabei Musik hören.(© 2014 Samsung)

Die Running-App von Nike+ ist auf Samsungs Smartwatch Gear S, die in einigen Tagen ausgeliefert wird, vorinstalliert. Für die Nutzung ist kein Smartphone erforderlich.

Echtzeitdaten am Display

Kurz vor dem offiziellen Marktstart informiert Samsung über einen der ersten App-Partner der Gear S. Der Hersteller der Smartwatch hat eine Kooperation mit Nike abgeschlossen und bringt die Nike+ Running App auf das neue Gadget. Die Anwendung wird auf den Uhren bei der Auslieferung vorinstalliert sein.

Um die Nike+ App zu nutzen und damit Läufe und andere sportliche Aktivitäten aufzuzeichnen, ist kein Smartphone notwendig. Für das Tracking setzt die Software die Sensoren und GPS-Daten der Uhr ein. Die Echtzeitdaten sind während des Laufes auf dem Display sichtbar. Die App zeichnet nicht nur Distanzen und Geschwindigkeit auf, sondern auch die Herzfrequenz. Über die 3G-Verbindung besteht darüber hinaus eine Internetverbindung, die die Interaktion mit anderen Nutzern der Nike+ Community erlaubt. So können Läufer in Echtzeit angefeuert werden, und dies auch hören sofern sie denn beim Laufen Kopfhörer tragen.

Nike+ erstmals auf einer Smartwatch

Die Integration auf der Samsung Gear S ist die erste Smartwatch-Integration von Nike. Der Sportartikelproduzent kürzte vor einigen Monaten seine Hardware-Entwicklung drastisch, um sich fortan auf die Entwicklung von Software zu konzentrieren.

Mittlerweile ist Nike+ auf Android verfügbar, jedoch noch nicht für die Wearable-Plattform Android Wear. Dafür soll die Sportmarke mit Apple gemeinsame Sache machen. Gerüchten zufolge soll Nike auf der iWatch oder dem Wearable, das Anfang September vorgestellt werden soll, vertreten sein.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
1
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Her damit !6Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.