Samsung bringt Nike+ App auf die Gear S

Her damit !15
Die Nike+ Running App informiert auf der Samsung Gear S in Echtzeit über den aktuellen Fortschritt und lässt dabei Musik hören.
Die Nike+ Running App informiert auf der Samsung Gear S in Echtzeit über den aktuellen Fortschritt und lässt dabei Musik hören.(© 2014 Samsung)

Die Running-App von Nike+ ist auf Samsungs Smartwatch Gear S, die in einigen Tagen ausgeliefert wird, vorinstalliert. Für die Nutzung ist kein Smartphone erforderlich.

Echtzeitdaten am Display

Kurz vor dem offiziellen Marktstart informiert Samsung über einen der ersten App-Partner der Gear S. Der Hersteller der Smartwatch hat eine Kooperation mit Nike abgeschlossen und bringt die Nike+ Running App auf das neue Gadget. Die Anwendung wird auf den Uhren bei der Auslieferung vorinstalliert sein.

Um die Nike+ App zu nutzen und damit Läufe und andere sportliche Aktivitäten aufzuzeichnen, ist kein Smartphone notwendig. Für das Tracking setzt die Software die Sensoren und GPS-Daten der Uhr ein. Die Echtzeitdaten sind während des Laufes auf dem Display sichtbar. Die App zeichnet nicht nur Distanzen und Geschwindigkeit auf, sondern auch die Herzfrequenz. Über die 3G-Verbindung besteht darüber hinaus eine Internetverbindung, die die Interaktion mit anderen Nutzern der Nike+ Community erlaubt. So können Läufer in Echtzeit angefeuert werden, und dies auch hören sofern sie denn beim Laufen Kopfhörer tragen.

Nike+ erstmals auf einer Smartwatch

Die Integration auf der Samsung Gear S ist die erste Smartwatch-Integration von Nike. Der Sportartikelproduzent kürzte vor einigen Monaten seine Hardware-Entwicklung drastisch, um sich fortan auf die Entwicklung von Software zu konzentrieren.

Mittlerweile ist Nike+ auf Android verfügbar, jedoch noch nicht für die Wearable-Plattform Android Wear. Dafür soll die Sportmarke mit Apple gemeinsame Sache machen. Gerüchten zufolge soll Nike auf der iWatch oder dem Wearable, das Anfang September vorgestellt werden soll, vertreten sein.


Weitere Artikel zum Thema
Alexa kann nun Amazon Music unter Android und iOS steu­ern
Christoph Lübben
Es gibt in Amazon Music eine Alexa-Taste, die Euch die Navigation erleichtern kann
Amazon Music nimmt jetzt auch Sprachbefehle entgegen: Das neue Update für iOS und Android erweitert den Streaming-Dienst um eine Alexa-Taste.
Tesla Model 3: So funk­tio­niert die Steue­rung über nur einen Touch­s­creen
Marco Engelien1
Nur der große Touchscreen zeigt Infos zur Fahrt
Scheibenwischer, Heizung und Co.. Ein Clip, den Tesla verschwinden lassen wollte, offenbart: Beim Tesla Model 3 geht ohne das Display nichts mehr.
Samsung soll eben­falls an KI-Chip für Smart­pho­nes und Co. arbei­ten
Francis Lido4
Samsung arbeitet angeblich an Chips, die auf KI spezialisiert sind
Auch Samsung will offenbar einen Chipsatz entwickeln, der KI-Anfragen lokal verarbeitet. Huawei und Apple haben diesen Schritt bereits gemacht.