Samsung entwickelt Smartwatch mit PayPal-Unterstützung

Nicht meins17
Die neue Generation der Samsung Gear könnte als Zahlungsmittel dienen.
Die neue Generation der Samsung Gear könnte als Zahlungsmittel dienen.(© 2014 CURVED)

Alternative zu Apple Pay: Insider behaupten, dass der Konkurrent im nächsten Jahr eine Uhr mit Bezahlfunktion in den Handel bringt. 

Bezahlen per Fingerabdruck

Samsung macht mit PayPal gemeinsame Sache. Das berichten zumindest koreanische Medien, als Quelle wird ein anonymer Vertreter des Konzerns genannt. Demnach ist eine Smartwatch in Entwicklung, die den Payment-Anbieter integriert.

Die Uhr soll eine Bezahlfunktion bekommen, dessen Plattform auf PayPal basiert. Mithilfe eines Fingerabdruck-Scanners soll die Identität des Nutzers überprüft werden. Durch die biometrischen Sensoren wird dann eine Transaktion abgeschlossen. Die Smartwatch kann dem Insider zufolge seinem Träger auch Benachrichtigungen über aktuelle Angebote in der Nähe schicken.

PayPal-Integration bei Samsung Smartphone

Stimmen die Gerüchte, so könnte die Bezahl-Smartwatch schon im Frühjahr 2015 veröffentlicht werden, etwa im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona. Nicht kommuniziert wurde bisher, ob das neue Gadget des Koreaners auf Android Wear läuft oder mit dem eigenen Betriebssystem Tizen ausgestattet ist.

Ganz abwegig sind die Behauptungen nicht. Samsung arbeitete schon mehrmals mit PayPal zusammen. Mit der Gear 2 testete der Payment-Spezialist ein Pilotprojekt für Starbucks. Das Galaxy S5-Smartphone unterstützt bereits die Bezahlfunktion über Fingerabdruck mit PayPal.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Note 10 und Galaxy S11: Sind 108 MP zu viel?
Francis Lido
Das ist die 108-MP-Kamera des Xiaomi Mi Note 10
Die Fachpresse feiert die 108-MP-Kamera des Xiaomi Mi Note 10. Doch die hohe Auflösung hat auch Nachteile.
Galaxy S11 Kamera: Schlägt sie die Konkur­renz in allen Diszi­pli­nen?
Lukas Klaas
Das Samsung Galaxy S11 soll Videos in nie da gewesener Qualität möglich machen.
Die Samsung Galaxy S11 Kamera wird wohl Videos in nie da gewesener Qualität möglich machen. Wie? Das erfahrt ihr hier.
Galaxy Note 10 Lite bringt ein verlo­ren geglaub­tes Feature zurück
Martin Haase
Das Galaxy Note 10 hatte es nicht.
Sowohl dem Galaxy Note 10 als auch das Note 10+ fehlen ein Feature – die Lite-Version soll es bekommen.