Samsung entwickelt Smartwatch mit PayPal-Unterstützung

Peinlich !17
Die neue Generation der Samsung Gear könnte als Zahlungsmittel dienen.
Die neue Generation der Samsung Gear könnte als Zahlungsmittel dienen.(© 2014 CURVED)

Alternative zu Apple Pay: Insider behaupten, dass der Konkurrent im nächsten Jahr eine Uhr mit Bezahlfunktion in den Handel bringt. 

Bezahlen per Fingerabdruck

Samsung macht mit PayPal gemeinsame Sache. Das berichten zumindest koreanische Medien, als Quelle wird ein anonymer Vertreter des Konzerns genannt. Demnach ist eine Smartwatch in Entwicklung, die den Payment-Anbieter integriert.

Die Uhr soll eine Bezahlfunktion bekommen, dessen Plattform auf PayPal basiert. Mithilfe eines Fingerabdruck-Scanners soll die Identität des Nutzers überprüft werden. Durch die biometrischen Sensoren wird dann eine Transaktion abgeschlossen. Die Smartwatch kann dem Insider zufolge seinem Träger auch Benachrichtigungen über aktuelle Angebote in der Nähe schicken.

PayPal-Integration bei Samsung Smartphone

Stimmen die Gerüchte, so könnte die Bezahl-Smartwatch schon im Frühjahr 2015 veröffentlicht werden, etwa im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona. Nicht kommuniziert wurde bisher, ob das neue Gadget des Koreaners auf Android Wear läuft oder mit dem eigenen Betriebssystem Tizen ausgestattet ist.

Ganz abwegig sind die Behauptungen nicht. Samsung arbeitete schon mehrmals mit PayPal zusammen. Mit der Gear 2 testete der Payment-Spezialist ein Pilotprojekt für Starbucks. Das Galaxy S5-Smartphone unterstützt bereits die Bezahlfunktion über Fingerabdruck mit PayPal.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy A8 (2018) erhält Android Pie
Sascha Adermann
Galaxy A8 (2018) und A8 Plus (2018) erhalten Android Pie mit frischem Sicherheitsupdate
Samsung verteilt Android Pie in Deutschland für Galaxy A8 (2018) und A8 Plus (2018). Beide Smartphones erhalten auch einen aktuellen Sicherheitspatch.
Galaxy S10 Plus: Display-Tausch so teuer wie ein Mittel­klasse-Smart­phone
Christoph Lübben
Das Samsung Galaxy S10 Plus hat ein großes Display – das hohe Reparaturkosten verursachen kann
Das Samsung Galaxy S10 Plus kann wie jedes andere Smartphone einen Display-Schaden erleiden. Die Reparatur ist dann allerdings nicht ganz günstig.
5G-Auktion gest­ar­tet: Mit diesen Smart­pho­nes surft ihr 2020 schnel­ler
Michael Penquitt
Huawei Mate X
5G-Smartphones sind das nächste große Ding im Technik-Kosmos. In den nächsten Monaten kommen die ersten Geräte mit dem neuen Standard.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.