Samsung erklärt das Galaxy Note Edge per Infografik

Her damit !75
Samsung Galaxy Note Edge
Samsung Galaxy Note Edge(© 2014 Samsung)

Samsung erklärt uns das Galaxy Note Edge: Die Vorstellung des neuen Smartphones der Koreaner im Rahmen der IFA 2014 sorgte für viel Aufsehen, allerdings fragten sich viele schnell, welchen Nutzen die Krümmung des Galaxy Note Edge eigentlich im Alltag haben könnte. Mit einer neuen Infografik verschafft das Unternehmen jetzt Abhilfe und erklärt die Vorzüge des Galaxy Note Edge.

Samsung konzentriert sich bei seinem grafischen Versuch, potenzielle Kritiker verstummen zu lassen, auf fünf Funktionen des Galaxy Note Edge. Zunächst einmal lasse sich der gewonnene Platz am Display-Rand als Schnellstart-Menü für Apps nutzen. Durch die zusätzliche Darstellungsmöglichkeit von Benachrichtigungen werde zudem die Verwendung des Vollbildmodus nicht gestört. Auch kreative Köpfe können sich laut dem dritten Punkt der Infografik am Edge-Screen austoben. So lasse sich zum Beispiel der Rand per S Pen mit einem eigenen Hintergrundbild und Texten verschönern.

Galaxy Note Edge stellt Live-Ticker und Apps auf der Display-Kante dar

Ebenso praktisch seien laut Samsung die sogenannten Quick Tools – kleine Anwendungen, die direkt in der Edge ausgeführt werden. Dazu zählen unter anderem ein Lineal, eine Stoppuhr, ein Timer oder eine Taschenlampe. Die mögliche Darstellung von Live-Tickern zur Börse, zu Sport-Ergebnissen und auch zum Twitter-Feed rundet das Paket an Vorteilen des Galaxy Note Edge ab.

Ob Samsung mit seiner Galaxy Note Edge-Infografik neue Käuferschichten akquirieren kann, bleibt abzuwarten. Mit dem Infografik-Prinzip scheinen die Koreaner zumindest ein neues Promotion-Steckenpferd für sich gefunden zu haben, wie ähnliche Aktionen zum Galaxy Note 4 oder zur Gear VR-Brille zeigen.

Samsung Galaxy Note Edge
Samsung Galaxy Note Edge(© 2014 Samsung)

Weitere Artikel zum Thema
Giga­set GS270 mit Full-HD-Display und 5000-mAh-Akku vorge­stellt
Jan Johannsen
Das Gigaset GS270 Plus erscheint in blau und grau.
Das Gigaset GS270 verfügt über ein Full-HD-Display und einen großen Akku. Der Hersteller plant auch schon das Softwareupdate auf Android 8.0 Oreo.
Google Home im Klein­for­mat: Google soll einen Echo-Dot-Konkur­ren­ten planen
Marco Engelien
Gibt's Google Home bald auch in klein?
Das Pixel 2 kommt nicht allein. Zusätzlich zur XL-Variante soll Google eine kleine Version des Google Home und ein neues Chromebook Pixel vorstellen.
iPhone 8: Videos zeigen Steue­rung unter iOS 11 ohne Touch ID und Home­but­ton
Guido Karsten5
Das iPhone 8 kann womöglich auch ganz ohne Homebutton gesteuert werden
In der Beta von iOS 11 sind offensichtlich einige Videos versteckt. Sie zeigen, wie das Navigieren ohne Homebutton ablaufen könnte.