Samsung Galaxy Fold 5G: Der Release steht fest

Der Release-Termin des Galaxy Fold steht offiziell.
Der Release-Termin des Galaxy Fold steht offiziell.(© 2019 PR SAMSUNG)

Einen Tag vor dem Start der IFA in Berlin hat Samsung den Veröffentlichungstermin des Galaxy 5G Fold bekanntgegeben. Das erste faltbare Smartphone des südkoreanischen Herstellers wird ab dem 18. September im Handel erhältlich sein. Alles zu den neuesten Features findet ihr hier. 

Erst kürzlich hatten wir berichtet, dass Samsung schon vor dem Release der ersten, bereits an einer zweiten Generation von faltbaren Smartphones arbeitet. Nun steht erst mal der Release des ersten Samsung Galaxy Fold fest.

Zunächst sei gesagt: Samsung hat die Stabilität des Handys grundlegend verändert und verbessert, sodass Totalausfälle wie in den Tests nicht mehr vorkommen sollten. Displayschäden dürften durch normale Alltagsbenutzung also ausgeschlossen sein.

Das Galaxy 5G Fold geht in den zwei Designversionen "Cosmos Black" und "Space Silver" an den Start, verfügt über 5G Standard und wird 2.100 Euro kosten. Alle Geräte werden im Komplettpaket mit einem Paar Galaxy Buds und einem schützenden Aramid Fiber Cover geliefert.

Das Samsung Galaxy 5G Fold: Einzigartiges Konzept, einzigartige Features

Das neue Gerät punktet vor allem durch sein innovatives Design. "Kunden verlangen nach immer größeren Bildschirmen," so der DJ Koh President und CEO der IT & Mobile Communications Division bei Samsung Electronics. Und weiter: "Dank des revolutionären Formfaktors bietet das Galaxy Fold 5G ein sehr großes Display, ohne aber die Portabilität zu beeinträchtigen."

In der Tat setzt das Foldable mit dem weltweit ersten 7,3 Zoll2 (18,51 cm2 ) Infinity-Flex-Display neue Maßstäbe im Smartphone-Bereich. Ist das Gerät geschlossen, könnt ihr über das Frontdisplay bequem auf die wichtigsten Features zugreifen. Klappt ihr es auf, entfaltet sich im wahrsten Sinne des Wortes das volle Potenzial des Galaxy 5G Fold. Die große Benutzeroberfläche erlaubt euch schnelleres Multitasking. Mithilfe der „Multi Active Window“-Funktion könnt ihr bis zu drei kompatible Apps zeitgleich betreiben und parallel Filmmaterial bearbeiten, Fotos durchsuchen und mit Freunden chatten.

Videos und Spiele können auf dem riesigen Display ganz neu erlebt werden. Dank der „App-Continuity“-Funktion werden Bildschirmdarstellungen nahtlos vom Front- auf den Hauptdisplay übertragen und ermöglichen ein organisches und intuitives Handling.

Technische Details

Das Galaxy 5G Fold ist mit einem Snapdragon 855 7nm 64-Bit Octa-Core Prozessor (1x 2,8 GHz + 3x 2,4 GHz + 4x 1,7 GHz) ausgestattet und verfügt über 12 GB RAM. Damit ist die parallele Benutzung von mehreren Apps kein Problem. Die Frontkamera und die innere Frontkamera sind mit 10 Megapixel ausgestattet. Die drei Rückkameras sollen mit 16, 12 und 12 Megapixel für detailreiche und gestochen scharfe Bilde sorgen.

Außerdem bietet das Galaxy 5G Fold mit einem 4.235 mAh Doppel-Akku einen lange Laufzeit. Die hängt aber selbstverständlich auch von euren Nutzungsgewohnheiten ab.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 10 lite im Test: Lohnt sich die Spar­ver­sion?
Martin Haase
Klar: Auch das Galaxy Note 10 lite hat den S Pen.
Mit dem Galaxy Note 10 lite will Samsung die Note-Serie einem breiteren Publikum zugänglich machen. Lohnt sich die Sparvariante?
Galaxy S20: 8K, 4K und FHD – so viel Spei­cher­platz benö­tigt ihr für Videos
Francis Lido
Galaxy S20 Ultra: Diese Kamera nimmt 8K-Videos auf
Alle Galaxy-S20-Modelle erlauben die Aufnahme von 8K-Videos. Wie fällt der Speicherbedarf im Vergleich zu 4K- und Full-HD-Clips aus?
Galaxy S20 Ultra: So stark saugt der 120-Hz-Modus wirk­lich am Akku
Lars Wertgen
Das Galaxy S20 Ultra hat einen 5000 mAh großen Energiespeicher
Das Samsung Galaxy S20 Ultra hat ein Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz. Wie sehr dieses die Akkulaufzeit verkürzt, zeigt ein Test.