Samsung Galaxy A7: Verschiedene Varianten aufgespürt

Weg damit !9
So soll das Samsung Galaxy A7 aussehen
So soll das Samsung Galaxy A7 aussehen(© 2014 Tenaa)

Das Samsung Galaxy A7 dürfte schon sehr bald angekündigt werden. Hinweise darauf geben mehrere Entdeckungen des Gerätes bei unterschiedlichen Institutionen. So erspähte SamMobile das Gerät zum einen in der indischen Import-Datenbank Zauba und zum anderen in den Zertifizierungsprotokollen der Bluetooth-Organisation – und das gleich in mehreren Ausführungen.

Gleich sieben unterschiedliche Ausführungen des Samsung Galaxy A7 wurden in den Einträgen entdeckt und längst nicht bei allen Modellen ist klar, inwiefern sie sich wirklich unterscheiden. So ist in den Papieren von Zauba lediglich vermerkt, dass zwei der Geräte-Varianten, die von Südkorea nach Delhi gebracht wurden, über einen doppelten SIM-Kartenschacht verfügen. Zwei weitere Modelle, die ebenfalls zu Testzwecken nach Indien eingeführt wurden, sollen hingegen nur einen SIM-Karten-Slot besitzen. Die übrigen drei Ausführungen des Galaxy A7 wurden zwischen dem 2. und dem 5. Dezember zu Forschungszwecken nach Bangalore gebracht.

Offizielle Ankündigung sollte schon bald erfolgen

Die Einfuhr der unterschiedlichen Testexemplare des Galaxy A7 nach Indien liegt bereits einige Tage zurück. Die Zertifizierung des Smartphones durch die Bluetooth-Organisation hat sogar bereits in der zweiten November-Hälfte stattgefunden. Häufig dauert es nach den ersten Zertifizierungen nur noch wenige Wochen, bis ein Smartphone auf den Markt kommt – und davor müsste Samsung sein Galaxy A7 erst einmal offiziell ankündigen. Könnte es also vielleicht schon in den kommenden Tagen soweit sein? Die kleineren Geräte der neuen Smartphone-Reihe mit Metallgehäuse haben die Koreaner schließlich bereits Ende Oktober vorgestellt.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben5
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller2
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.