Samsung Galaxy A9: So soll das Vier-Kamera-Smartphone ausgestattet sein

Nachdem Galaxy A6 (Bild) wird Samsung 2018 wohl auch ein Galaxy A9 vorstellen
Nachdem Galaxy A6 (Bild) wird Samsung 2018 wohl auch ein Galaxy A9 vorstellen(© 2018 CURVED)

Mit dem Galaxy A9 soll Samsung in Kürze das erste eigene Smartphone mit vier Objektiven auf der Rückseite vorstellen. Auch davon abgesehen soll das Mitteklasse-Gerät eine gute Ausstattung besitzen. Mutmaßliche Informationen über die Hardware sind nun im Netz gelandet.

Das AMOLED-Display des Galaxy A9 beziehungsweise Galaxy A9s soll in der Diagonale 6,28 Zoll messen und in Full HD Plus auflösen, wie AllAboutSamsung exklusiv in Erfahrung gebracht haben will. Ein Großteil der Vorderseite wird demnach vom Display eingenommen, etwas breitere Ränder weist das Gerät wohl nur oberhalb und unterhalb des Screens auf.

Optischer Zoom und Weitwinkel

Eines der großen Highlights des Mittelklasse-Smartphones ist wohl die Kamera auf der Rückseite mit insgesamt vier Objektiven. Eines davon soll mit 24 MP auflösen und euch hauptsächlich für Fotos dienen. Die zweite Linse bietet angeblich 5 MP und soll Informationen für den Bokeh-Effekt liefern, der den Hintergrund auf Porträts unscharf macht. Außerdem gebe es ein Weitwinkelobjektiv, das mit 8 MP auflöst; und eine 10-MP-Kamera, die einen zweifachen optischen Zoom ermöglichen soll.

Als Antrieb ist mutmaßlich der Mittelklasse-Chipsatz Snapdragon 660 verbaut, dem wohl 6 GB RAM zur Seite stehen. Der interne Speicher umfasst angeblich 128 GB und ihr könnt ihn auf Wunsch mit einer microSD-Karte erweitern. Zum Vergleich: Das Top-Modell Galaxy S9 verfügt über 4 GB RAM und 64 oder 256 GB Speicherplatz. Mehr über das Galaxy A9 erfahren wir voraussichtlich am 11. Oktober 2018 – an diesem Tag soll die offizielle Präsentation erfolgen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S8 rettet 20 Menschen das Leben
Francis Lido
Das Samsung Galaxy S8 bietet ein nützliches SOS-Feature
Das Samsung Galaxy S8 als Lebensretter: Bei einem Bootsunglück erwies sich das Smartphone als überaus wertvoll.
Samsung Galaxy Watch: Google Assi­stant steht euch künf­tig Rede und Antwort
Lars Wertgen
Auf der Samsung Galaxy Watch ist eigentlich nur der Sprachassistent Bixby verfügbar
Auf der Samsung Galaxy Watch ist eigentlich nur Bixby verfügbar. Ein Entwickler hat dies nun geändert – und integriert den Google Assistant.
5G-Tech­nik verur­sacht Probleme – Smart­pho­nes laufen heiß!
Viktoria Vokrri
Peinlich !55G soll Smartphones laut einem Testbericht aus den USA überhitzen.
Ein 5G-Erfahrungsbericht aus den USA offenbart: Der neue Netzstandard lässt Smartphones heiß laufen!