Samsung Galaxy Alpha: Hinweis auf globalen Release

Die Modellnummern legen nahe: Das Galaxy Alpha erscheint nicht nur in den USA oder Südkorea
Die Modellnummern legen nahe: Das Galaxy Alpha erscheint nicht nur in den USA oder Südkorea(© 2014 SamMobile)

Der globale Release des Samsung Galaxy Alpha scheint so gut wie sicher. Zumindest sind auf der Internetseite des südkoreanischen Smartphone-Herstellers Samsung gleich fünf verschiedene Modellnummern aufgetaucht, bei denen es sich laut PhoneArena um die Ausführungen für verschiedene Märkte handeln soll.

Alle fünf Modelle haben fast identische Modellnummern und passen auch technisch zur Ausstattung dessen, was bisher vom Galaxy Alpha bekannt ist: Ein Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten – dieselbe Pixelanzahl wird dem Samsung Galaxy Alpha mit der Display-Diagonalen von 4,8 Zoll nachgesagt. Auch sollen die Modelle als Betriebssystem Android 4.4 besitzen, was ebenfalls mit den Gerüchten zum Samsung Galaxy Alpha übereinstimmt.

Release nicht auf Südkorea oder die USA beschränkt

Zwei der aufgeführten Modelle sind anhand ihrer Nummern US-amerikanischen Mobilfunkbetreibern zuzuordnen: Das Modell SM-G850A ist demnach für den größten amerikanischen Betreiber AT&T bestimmt. Die Modellnummer SM-G850T wird demnach mutmaßlich von T-Mobile ausgeliefert. Zumindest zwei der Modelle werden laut PhoneArena vermutlich auf dem internationalen Markt erscheinen.

Erst am 4. August waren geleakte Fotos ins Internet gelangt, die das Galaxy Alpha mit weißem Metallrahmen und Fingerabdrucksensor zeigen sollen. Das Smartphone wird voraussichtlich noch im August offiziell vorgestellt – und könnte dann genau wie das Samsung Galaxy Note 4 schon im September 2014 erscheinen.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.