Samsung Galaxy Fit e: Marktstart des günstigen Fitnesstrackers rückt näher

Samsung hat die Galaxy Fit e (Mitte) gemeinsam mit der Galaxy Watch Active und den Galaxy Buds vorgestellt
Samsung hat die Galaxy Fit e (Mitte) gemeinsam mit der Galaxy Watch Active und den Galaxy Buds vorgestellt(© 2019 Samsung)

Samsung hat im Februar den Samsung Galaxy Fit e vorgestellt. Während der Marktstart des günstigen Fitnesstrackers für die USA bereits bekannt ist, steht eine offizielle Information zum Release in Deutschland noch aus. Dieser dürfte mutmaßlich aber ebenfalls in naher Zukunft liegen. In einem kleineren europäischen Markt listet der Hersteller diesen nämlich bereits – wenn auch wohl nur aus Versehen.

Bei Samsung ist erneut ein Mitarbeiter wohl auf den falschen Knopf gekommen: Auf der albanischen Seite des Herstellers präsentiert Samsung das Galaxy Fit e bereits, wie AndroidPit berichtet. Es scheint daher, dass die Vorbereitungen auch für den europäischen Markt bereits auf Hochtouren laufen. Bisher hatte das Unternehmen dem Wearable nur in den USA einen konkreten Verkaufsstart (21. Mai 2019) verpasst. Vielleicht liegt der Fitnesstracker auch dann schon bei uns in den Verkaufsregalen.

Fitnesstracker für rund 30 Euro?

Auf der Produktseite taucht allerdings noch kein Preis auf. Wir können also noch nicht sagen, ob Samsung auch in Europa mit dem ursprünglich genannten Preis von 35 US-Dollar plant, dies wären umgerechnet etwas mehr als 30 Euro. Der Fitnesstracker soll offenbar in einen direkten Wettbewerb mit der dritten Generation des ebenfalls preiswerten Xiaomi Mi Band einsteigen.

Auf seinem Unpacked-Event hatte Samsung noch einen weiteren Fitnesstracker vorgestellt. Beim Galaxy Fit, der mutmaßlich zur selben Zeit erscheint, handelt es sich um eine etwas besser ausgestattete Variante.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20 Ultra: So stark saugt der 120-Hz-Modus wirk­lich am Akku
Lars Wertgen
Das Galaxy S20 Ultra hat einen 5000 mAh großen Energiespeicher
Das Samsung Galaxy S20 Ultra hat ein Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz. Wie sehr dieses die Akkulaufzeit verkürzt, zeigt ein Test.
Galaxy Buds+: Für eines der neuen Featu­res benö­tigt ihr ein Samsung Galaxy
Lars Wertgen
Die Galaxy Buds+ haben sich im Vergleich zum bisherigen Modell kaum verändert
Der Multi-Device-Support der Samsung Galaxy Buds+ steht nicht jedem zur Verfügung. Ihr benötigt bestimmte Hardware.
Samsung-Backup erstel­len: So sichert ihr eure Daten bei Galaxy-Smart­pho­nes
Tobias Birzer
Ihr wollte eure Daten sichern? So erstellt ihr bei Samsung-Smartphones ein Backup.
Auf dem Smartphone befinden sich wertvolle Dateien, die niemand verlieren will. Wie ihr ein Samsung-Backup erstellt, erfahrt ihr hier.