Samsung Galaxy Mega – neue Phablet-Familie

Und dieser Name dürfte dann auch Programm sein, denn es ist die Rede von Display-Größen mit 5,8 Zoll und 6,3 Zoll Diagonale. Nach dem recht guten Erfolg mit dem Smartlets Galaxy Note und Galaxy Note 2 scheint Samsung weiterhin auch in diese Richtung zu planen.

Gerüchte um neue Phablets nicht neu

Die Gerüchte um neue Smartphones mit Übergrößte sind nicht ganz neu, denn schon seit einiger Zeit war immer wieder von einem Gerät namens Samsung Galaxy Fonblet 5.8 zu lesen. Hier hat sich Samsung aber scheinbar eines Besseren besonnen und aus dem Fonblet das Mega gemacht.

Samsung Galaxy Mega und Galaxy Note?

Wie Sammobile berichtet, trägt das Samsung Galaxy Mega 5.8 den Codenamen GT-i9152, was auf ein Dual-SIM-Smartphone hindeutet. Das Samsung Galaxy Mega 6.3 soll den Codenamen GT-i9200 tragen. Da man diese Display-Größe bislang immer dem Samsung Galaxy Note 3 zugesprochen hat, könnte das Galaxy Mega 6.3 auch das Note ablösen. Denkbar wäre jedoch auch, dass Samsung beide Smartphone-Reihen parallel zueinander weiterführt, allerdings stellt sich dann die Frage, wie es den Koreanern gelingen wird, sie von einander abzugrenzen, auch aus Marketing-Sicht.

Samsung Game Pad: Für Geräte mit bis zu 6,3 Zoll

Für ein Smartlet mit 6,3 Zoll großem Display spricht die Tatsache, dass das bei der Vorstellung des Samsung Galaxy S4 angekündigte Game Pad Geräte bis zu einer Größe von 6,3 Zoll aufnehmen kann. Allein diese Richtgröße dürfte schon als Anhaltspunkt dafür gelten, dass Samsung tatsächlich an einem Smartphone mit 6,3 Zoll Diagonale arbeitet.

Samsung Galaxy Mega schon bald erhätlich?

Bei Sammobile heißt es weiter, dass das Samsung Galaxy Mega 5.8 bereits in der Kalenderwoche 22 (com 27. Mai bis 2. Juni 2013) in Weiß erhätlich sein soll, das Samsung Galaxy Mega 6.3 dann ab der 25. Woche (17. - 23. Juni) in Schwarz und Weiß. Details zur technischen Ausstattung und zum Preis sind derzeit nicht bekannt. Es wäre denkbar, dass Samsung die Note-Reihe als High End-Geräte weiterführt und die neue Galaxy Mega-Familie als Mittelklasse-Alternativen, die dann auch preislich entsprechend günstiger sind. Das ist aber bislang reine Spekulation, da eine offizielle Bestätigung und Stellungnahme von Samsung bislang fehlt.