Galaxy Note 10: Arbeitet Samsung an einer günstigeren Variante?

Das Galaxy Note 10 und Galaxy Note 10+ (Bild) könnten ein Schwestermodell bekommen
Das Galaxy Note 10 und Galaxy Note 10+ (Bild) könnten ein Schwestermodell bekommen(© 2019 CURVED)

Das Galaxy Note 10 kostet fast 1000 Euro. Dafür bekommt ihr auch ein Premium-Smartphone. Allerdings will nicht jeder, der an einem riesigen Handy interessiert ist, so viel Geld ausgeben. Um diese Zielgruppe ansprechen zu können, plant Samsung daher angeblich ein entsprechendes Modell.

Samsung arbeitet angeblich an einem Handy mit der Modellnummer SM-N770F – und bei diesem soll es sich um eine günstigere Version des Galaxy Note 10 handeln. Dies berichtet SamMobile. Das Portal erklärt seine Vermutung so: Die Modelle der Note-Serie beginnen immer mit dem Buchstaben "N". Dies trifft auf das genannte Gerät zu. Allerdings folgt anschließend fast jedes Mal die Zahl 9. Bei dem hier aufgetauchten Modell steht an jener Stelle eine 7.

Galaxy Note 10: Auf den Spuren des Neo

Wir haben bewusst "fast jedes Mal" geschrieben, denn es gibt eine Ausnahme: Im Jahr 2014 brachte Samsung das Modell SM-N750F auf den Markt. Diese Variante hat also ebenfalls nach dem "N" eine 7 statt der 9. Die Modellnummern des alten und des noch unbekannten Geräts sind demnach fast identisch.

Bei jenem Handy handelt es sich um das Galaxy Note 3 Neo – einer abgespeckten Version des damaligen XXL-Smartphones Galaxy Note 3. Das Neo kostete zum Release 579 Euro und damit deutlich weniger als das Premium-Modell bei dessen Marktstart (749 Euro).

Zum Paket des Galaxy Note 3 Neo zählte unter anderem ein S Pen, sodass es den Charme der Note-Serie mitbrachte. Abstriche musstet ihr dagegen unter anderem beim Prozessor und der Displaygröße machen. Mit einer Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll war das Neo für damalige Verhältnisse dennoch riesig. Zum Vergleich: Das Display des Galaxy S3 war 4,8 Zoll groß.

Galaxy S10e als Vorbild?

Die Geschichte könnte sich nun also wiederholen und Samsung wieder ein Modell seiner Note-Serie in der Mittelklasse platzieren. Sicherlich ist auch ein Einstiegs-Modell für die Oberklasse denkbar. Wir müssen allerdings betonen: Es handelt sich zunächst nur um Spekulationen und erst die Zeit wird zeigen, was an der Story wirklich dran ist. Es würde uns aber nicht überraschen, wenn sich das Gerücht bewahrheitet.

Schließlich hat Samsung jüngst mit dem Galaxy S10e bereits gute Erfahrungen mit einem günstigeren Einstiegs-Modell ins Premiumsegment gemacht. Das Weihnachtsgeschäft wäre sicherlich ein guter Zeitpunkt für einen Release, vielleicht wissen wir also schon bald etwas mehr über ein Galaxy Note 10 Neo oder Galaxy Note 10 Lite.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 10: Update auf Android 10 ist da – aber kein Grund zur Freude
Lars Wertgen
Die Galaxy-Note-10-Serie erhält in naher Zukunft dann wohl auch offiziell das Update auf Android 10
Das Update auf Android 10 für das Galaxy Note 10 ist verfügbar. Die Sache hat nur einen Haken, der euch dann doch zu noch etwas Geduld zwingt.
Samsung Galaxy Note 10 Lite: Handelt es sich um ein verklei­de­tes Note 9?
Francis Lido
Packt Samsung die Technik des Note 9 in das Gehäuse des Note 10 (Bild)?
Das Galaxy Note 10 Lite ist offenbar ein Note 9 im Gewand des Note 10. Recylet Samsung sein Smartphone aus dem Jahr 2018?
Android 10 für Galaxy S10 und Note 10: Dauert alles doch viel länger?
Francis Lido
Erhält das Galaxy S10 (Plus) Android 10 erst im Januar 2020?
Kommt Android 10 doch nicht mehr dieses Jahr für Galaxy S10 und Note 10? Laut Samsung müssen wir noch länger warten.