Samsung Galaxy Note 10: Kleiner Kniff macht Kamera einzigartig

Her damit !9
Das Samsung Galaxy Note 10 soll eine Blendeneinstellung mehr bieten als das S10 (Bild)
Das Samsung Galaxy Note 10 soll eine Blendeneinstellung mehr bieten als das S10 (Bild)(© 2019 CURVED)

Erst letztens berichteten wir darüber, dass das Samsung Galaxy Note 10 eine hervorragende Selfie-Kamera erhalten könnte. Nun heißt es, dass der Hersteller auch für die Hauptkamera etwas Besonderes geplant hat.

Das Samsung Galaxy Note 10 soll wie bereits Galaxy S10 und S9 eine Kamera mit mechanisch verstellbarer Blende bieten. Der Clou: Statt zwei Blendeneinstellungen sollen euch gleich drei zur Auswahl stehen: f/1.5, f/1.8 und f/2.4. Demnach werdet ihr noch besser auf die beim Fotografieren vorherrschenden Lichtverhältnisse reagieren können. Je dunkler es ist, desto weiter öffnet ihr die Blende, damit eure Aufnahme heller wird. Lasst ihr hingegen weniger Licht in das Objektiv, verbessert sich die Bildschärfe.

Note 10: Ein Handy für Foto-Enthusiasten?

Neu hinzu kommen würde beim Samsung Galaxy Note 10 allerdings nur die mittlere Einstellung (f/1.8). Maximale Helligkeit und Schärfe blieben davon also unberührt. Dafür könntet ihr besser auf Situation reagieren, in denen es weder sehr hell noch wirklich dunkel ist. Also wenn die Lichtverhältnisse irgendwo dazwischen liegen. Wie groß der Unterschied zwischen f/1.5 und f/1.8 ausfällt, bleibt abzuwarten.

Die Einstellmöglichkeit wird wohl nur für das Hauptobjektiv zur Verfügung stehen. Tele- und Ultraweitwinkellinse werden aller Voraussicht nach keine mechanisch verstellbare Blende mitbringen. Das Feature richtet sich in erster Linie an Nutzer, die ein gewisses Grundverständnis für Fotografie mitbringen. Viele Besitzer von Galaxy S10 und S9 wissen gar nicht, dass ihr Gerät eine solche Funktion bietet.

Enthüllung im Herbst

Ob Ice universe Recht behält, erfahren wir wahrscheinlich am 7. August 2019. An diesem Tag soll Samsung das Galaxy Note 10 in New York enthüllen. Ende des Monats könnte es dann bereits in den Regalen der Händler liegen. Nach den umfassenden Leaks zu den verschiedenen erwarteten Modellen scheint das meiste zwar bereits bekannt. Doch die Gerüchteküche überrascht uns immer wieder mit neuen Details zu dem Smartphone mit dem S Pen. Möglicherweise hat auch der Hersteller noch das ein oder andere Ass im Ärmel, mit dem er in New York auftrumpfen kann.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 10: Mehr Power dank Turbo-Arbeitsspei­cher?
Francis Lido
Her damit !6Der Arbeitsspeicher des Samsung Galaxy Note 10 ist wohl schneller als beim Vorgänger
Wird das Samsung Galaxy Note 10 spürbar schneller als das S10? Ein neuer Arbeitsspeicher könnte dafür sorgen.
Galaxy Note 10 Plus: Hat super­schnel­les Aufla­den einen hohen Preis?
Christoph Lübben
Peinlich !5Die Schnellladetechnologie des Samsung Galaxy Note 10 Plus soll der des Note 9 (Bild) überlegen sein
Das Samsung Galaxy Note 10 könnt ihr wohl superschnell aufladen. Es gibt aber wohl zwei Haken. Einer davon soll euch mehr Geld kosten.
Samsung Galaxy Note 10: Ist es zum Markt­start schnell vergrif­fen?
Christoph Lübben
Das Samsung Galaxy Note 10 tritt wie geplant am 7. August 2019 aus dem Schatten (hier: Galaxy Note 9)
Der Handel einiger Materialien zwischen Japan und Südkorea ist momentan nur noch eingeschränkt möglich. Schlechte Nachrichten für das Galaxy Note 10?