Samsung Galaxy Note 10 Lite: Sehen wir hier die ersten echten Bilder?

Das Galaxy Note 10 Lite orientiert sich wohl an der Optik des Note 10 (Bild)
Das Galaxy Note 10 Lite orientiert sich wohl an der Optik des Note 10 (Bild)

Mit dem Samsung Galaxy Note 10 Lite soll der südkoreanische Hersteller erstmals ein günstiges Smartphone mit Eingabestift in den Handel bringen. Bislang sind schon einige Informationen über das Handy im Netz aufgetaucht. Offenbar gibt es nun die ersten echten Bilder von dem Gerät zu sehen. Hier sind einige Unterschiede zum bereits erhältlichen Note 10 erkennbar.

Der YouTuber TechTalkTV hat auf Twitter Fotos veröffentlicht, auf denen das Samsung Galaxy Note 10 Lite zu sehen sein soll. Ihr findet die Abbildungen etwas weiter unten im Artikel. Es ist gut möglich, dass wir hier wirklich das kommende Smartphone sehen: Schon in der Vergangenheit hat der Nutzer zutreffende Informationen über noch nicht erhältliche Samsung-Handys geliefert. Das Smartphone sieht dem bereits erhältlichen Note 10 sehr ähnlich. So befindet sich zum Beispiel ein Kamera-Loch oben in der Mitte des Displays.

Mit Kamera-Viereck?

Die wohl größten Unterschiede zwischen Galaxy Note 10 und Galaxy Note 10 Lite dürften das Display und die Kamera ausmachen. Der Bildschirm von günstigeren Modell ist offenbar nicht um die Seiten gebogen. Wie beim Galaxy S10e setzt Samsung wohl auf einen flachen Bildschirm – der auch günstiger in der Produktion sein dürfte. Ein ganz neues Design sehen wir bei der Kamera auf der Rückseite: Hier sind drei Linsen mitsamt LED-Blitz in einer viereckigen Aussparung untergebracht. Zum Vergleich: Beim Galaxy Note 10 sind die Objektive vertikal angeordnet.

Traditionell besitzen Smartphones der Note-Reihe einen S-Pen. Der Eingabestift gehört den Fotos zufolge auch zum Lieferumfang des Galaxy Note 10 Lite – wie wir auch schon auf mutmaßlichen Pressebildern gesehen haben. Zwar ist die Aussparung im Gehäuse, um den Stift in das Handy zu stecken, nicht auf den Bildern erkennbar. Wir gehen allerdings davon aus, dass diese dennoch vorhanden ist.

Einen Fingerabdrucksensor sehen wir auf den Fotos allerdings nicht. Wir gehen daher davon aus, dass dieser im Display verbaut ist. Es bleibt aber unklar, ob es sich um einen optischen Sensor oder um den besseren Ultraschall-Sensor handelt. Letzterer kommt beispielsweise im Galaxy S10 und Galaxy Note 10 zum Einsatz, während Mittelklasse-Modelle wie das Galaxy A50 die optische Variante nutzen.

Schon bald offiziell?

Das Galaxy Note 10 Lite soll ein AMOLED-Display besitzen, das 6,7 Zoll in der Diagonale misst. Der Akku hat angeblich eine Kapazität von 4500 mAh. Die Frontkamera soll mit 32 MP auflösen, die Linsen der Triple-Kamera jeweils mit 12 MP. Letztere Kamera soll sich aus einem Weitwinkel- einem Ultraweitwinkel- und einem Tele-Objektiv (optischer Zoom) zusammensetzen. Gerüchten zufolge soll das Note 10 Lite um die 610 Euro zum Marktstart kosten.

Da nun bereits viele mutmaßliche Details zum Galaxy Note 10 Lite im Netz aufgetaucht sind, dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis Samsung das Smartphone offiziell enthüllt. Ein Datum für die Präsentation hat der Hersteller allerdings noch nicht genannt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy A41 bald erhält­lich: Zuwachs für die deut­sche Mittel­klasse
Michael Keller
Das Samsung Galaxy A41 ist ein handliches Mittelklasse-Smartphone
Samsung hat den Verkaufsstart des Galaxy A41 verraten. Das Mittelklasse-Smartphone mit Triple-Kamera und großem Display erscheint noch im Frühjahr.
Galaxy-S20-Nach­fol­ger: Revo­lu­tio­niert Samsung so das Display-Design?
Guido Karsten
Könnte so das Samsung Galaxy S30 oder ein zukünftiges Galaxy-S-Modell aussehen?
Könnte so das Galaxy S30 aussehen? Ein Samsung-Patent beschreibt ein mögliches Design für Smartphone-Displays in Nachfolgern des Galaxy S20.
Galaxy S20: Das nächste Update ist bereits unter­wegs
Michael Keller
Das Galaxy S20 erhält derzeit ein Update nach dem anderen
Samsung spendiert ein weiteres Update für das Galaxy S20. Bei dieser Aktualisierung steht offenbar auch die Kamera im Fokus.