Galaxy Note 20 soll spürbar schneller sein als S20 Ultra 5G

Das Galaxy Note 20 wird wohl wie sein Vorgänger (Bild) einen S Pen Eingabestift erhalten
Das Galaxy Note 20 wird wohl wie sein Vorgänger (Bild) einen S Pen Eingabestift erhalten(© 2019 CURVED)

Neuer High-End-Speicher im Galaxy Note 20? Samsung hat gerade erst seine neuen Premium-Smartphones der Galaxy-S20-Reihe vorgestellt, da folgt schon der erste offizielle Hinweis auf das nächste Flaggschiff-Modell. Eine Pressemitteilung des Herstellers verrät, was wir wohl vom nächsten Samsung-Smartphone mit Eingabestift erwarten dürfen.

Die Speerspitze in Samsungs Smartphone-Portfolio ist aktuell das Galaxy S20 Ultra, das sich sogar im Wettrennen mit dem iPhone 11 Pro Max beweisen konnte. Samsung verbaut in dem High-End-Gerät aktuell sogenannten UFS-3.0-Speicher, der bereits recht flott arbeitet. 100 GB an Daten bewegen diese Module in etwas mehr als 4 Minuten. Mit dem Speicher im Galaxy Note 20 soll das aber wohl noch sehr viel schneller klappen.

Unterstützt die Smartphone-Kamera 8K-Video?

Samsung hat die Massenproduktion der neuen eUFS-3.1-Chips gestartet und die leisten einiges mehr. Der Pressemitteilung zufolge sollen 100 GB in nur 90 Sekunden bewegt werden können. Durchschnittlich arbeite der Speicher 60 Prozent schneller als der im Galaxy S20 Ultra 5G. Wie Samsung erklärt, werden die Module in den Größen von 128, 256 und 512 Gigabyte gefertigt und in den nächsten Flaggschiff-Smartphones zum Einsatz kommen – also wohl auch im Galaxy Note 20.

Weil Datenmengen von über 100 GB selten manuell auf einem Smartphone bewegt werden, ist ein Anwendungsbeispiel für die neuen Module umso spannender. Samsung zufolge sei es mit den neuen Chips möglich, Videoaufnahmen in 8K direkt und ohne Buffering, also ohne ein zusätzliches Zwischenspeichern, abzulegen. Wird vielleicht sogar die Kamera im Galaxy Note 20 in 8K aufnehmen können? Nahe liegend wäre es.

Gesamtspeicher des Galaxy Note 20 noch unklar

Sollte ein Samsung Galaxy Note 20 auch Videoaufnahmen in 8K aufzeichnen können, müsste auch genügend Speicher verfügbar sein. Ein Exemplar mit nur 128 Gigabyte internem Speicher wäre für diese Art der Nutzung entsprechend unpraktisch, da der Platz sehr schnell ausginge. Wahrscheinlicher ist da wohl schon, dass Samsung das Note 20 wie schon den Vorgänger in der schwächsten Variante schon mit mindestens 256 GB ausstattet. Wer schon mehr über das nächste High-End-Modell von Samsung erfahren möchte: Es gibt bereits Gerüchte zum Design des Galaxy Note 20.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20 (FE): Samsung hat ein Weih­nachts­ge­schenk für euch
Sebastian Johannsen
UPDATENicht meins19Die Galaxy-S20-Reihe bekommt jetzt Android 11
Samsung rollt derzeit Android 11 und One UI 3.0 für das Galaxy S20 aus. Hierzulande erreicht das Update zu Weihnachten endlich auch das S20 FE.
One UI 3: Alle neuen Featu­res für euer Samsung-Smart­phone
Sebastian Johannsen
Na ja5Mit One UI 3 hat Samsung vor allem beim Design einiges verändert
One UI 3.0 ist bereits für die Galaxy-S20-Serie verfügbar und bald auch für andere Samsung-Smartphones. Wir zeigen euch die neuen Features.
Galaxy S20 ohne kabel­lo­ses Laden: Update sorgt für Ärger
David Wagner
Ultraschnell lässt sich manches Galaxy S20 Ultra (rechts) derzeit nur mit Samsungs eigenen Ladegeräten kabellos aufladen
Das Galaxy S20 und Note 20 haben seit einem Sicherheitspatch Probleme. Die Geräte lassen sich nicht mehr induktiv aufladen.