Samsung Galaxy Note 3 kommt mit Android 4.3

Bei Sam Mobile war man schon vor einigen Tagen sicher, dass das Samsung Galaxy Note 3 mit der aktuellsten Android-Version auf den Markt kommt, doch es blieben gewisse Zweifel bestehen. Denn immerhin kommen sowohl das Moto X als auch das LG G2 noch mit der letzten Android-Version 4.2.2 und werden vermutlich erst nach dem Launch ein Update auf Android 4.3 bekommen.

DLNA-Zertifizierung verrät: Galaxy Note 3 mit Android 4.3

Jetzt gibt es aber neue Anhaltspunkte, die die Angaben von Sam Mobile bestätigen. Denn die DLNA Administration, die Organisation, die für die Zertifizierung von DLNA-fähigen Geräten zuständig ist, hat das Samsung Galaxy Note 3 gelistet, und dort ist auch zu lesen, dass es mit Android 4.3 Jelly Bean als Betriebssystem kommt. Damit setzt Samsung den Trend fort, mindestens die aktuellen Flaggschiff-Geräte mit der jeweils aktuellsten Android-Version auszustatten.

Samsung Galaxy Note 3 für Korea – aber Android-Version weltweit gleich

Bei den Samsung Galaxy Note 3 Modellen, die bei der DLNA Zertifizierungsstelle gelistet sind, handelt es sich um Geräte für den koreanischen Markt, die für die Provider SK Telecom, Korea Telecom, und LG Uplus bestimmt sind. Allerdings ist davon auszugehen, dass es zwar manchmal unterschiedliche Ausstattungen für verschiedene Länder geben mag, die Version des Betriebssystems ist jedoch in der Regel weltweit die gleiche.

Galaxy Note 3: Präsentation am 4. September?

Noch gibt es keine offiziellen Angaben zum Galaxy Note 3. Auch der Termin für die Vorstellung im September in Berlin ist zwar fix, dass es dabei um das neue Phablet geht verrät die Einladung, die Samsung letzte Woche an Journalisten geschickt hat nicht. Allerdings haben die Koreaner im Vorfeld der IFA 2012 das Galaxy Note 2 vorgestellt, die Präsentation des Samsung Galaxy Note 3 auf der diesjährigen IFA ist also durchaus sehr wahrscheinlich. Und wenn Samsung zu einem Unpacked Event lädt, dann wird mit Sicherheit auch ein Flaggschiff-Modell vorgestellt werden.