Samsung Galaxy Note 4: IFA-Werbeplakat abfotografiert

Her damit !16
Zeigt dieses Foto ein erstes Werbeplakat zum Samsung Galaxy Note 4?
Zeigt dieses Foto ein erstes Werbeplakat zum Samsung Galaxy Note 4?(© 2014 Toranji)

Samsung rührt bereits kräftig die Werbetrommel für sein Galaxy Note 4. Ein abfotografiertes Plakat für die am kommenden Freitag beginnende IFA in Berlin zeigt bereits das Gerät und bestätigt dabei so manches Feature-Gerücht.

Noch bevor die IFA am 5. September startet, wird Samsung am 3. September auf seinem zweiten Unpacked-Event dieses Jahres aller Voraussicht nach das Galaxy Note 4 der Öffentlichkeit vorstellen. Noch vor der offiziellen Vorstellung wurde der Webseite Toranji ein Schnappschuss zugespielt, der von der näher rückenden Elektronikmesse stammen soll.

Das Foto des Plakates ist zwar bedauerlicherweise ziemlich unscharf und verschwommen, lässt aber doch einige Details erkennen – den Namen Samsung Galaxy Note 4 vor allem. Darunter ist ebenfalls recht deutlich "QHD" zu lesen, was die Gerüchte über ein Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln bestätigt und Samsungs Top-Phablet auf Augenhöhe mit dem hochauflösenden LG G3 bringt. Diese Information tauchte auch bereits in einem so genannten User Agent Profile (UAProf) auf Samsungs eigener Homepage auf.

Was sagt der Schnappschuss noch über das Galaxy Note 4?

Gut zu sehen ist zudem, dass das Gerät über einen äußerst dünnen Rahmen verfügt. Dank der schmalen Bildschirmeinfassung wirkt das Phablet, dessen Display den Gerüchten zufolge wie schon beim Galaxy Note 3 5,7 Zoll in der Diagonalen messen wird, trotz seiner stattlichen Größe erstaunlich schmal und handlich. Zudem scheinen auf dem Poster auch Wasserspritzer abgebildet zu sein, die dafür sprechen könnten, dass Samsung mit dem Galaxy Note 4 dem allgemeinen Trend zu wassergeschützten Smartphones folgt – immerhin bietet das hauseigene Top-Smartphone Galaxy S5 dies mit seinem IP67-Zertifikat auch.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !8Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.