Samsung Galaxy Note 4 in Europa ohne Snapdragon 805?

Her damit !42
Der Nachfolger des Galaxy Note 3 soll einige Neuerungen mitbringen
Der Nachfolger des Galaxy Note 3 soll einige Neuerungen mitbringen(© 2014 CURVED)

Zwei verschiedene CPUs, QHD-Display, Kamera mit optischem Bildstabilisator und mehr: Ein neuer Leak bringt jede Menge Infos zum Samsung Galaxy Note 4. Was nicht neu ist, wird demnach weitestgehend vom aktuellen Flaggschiff Galaxy S5 übernommen.

Ohne eine Quelle zu nennen, gibt das für gewöhnlich gut informierte Blog SamMoblie an, exklusiv an neue Details zu Galaxy Note 4 gelangt zu sein. Zu diesen gehört allerdings nicht die Bildschirmgröße. Dafür bestätigt der Bericht, dass tatsächlich das spekulierte AMOLED-Display mit QHD-Auflösung zum Einsatz kommen soll.

Andere Länder, andere Chips

In den USA, China, Japan und Samsungs Heimatland Südkorea soll das Galaxy Note 4 mit einem Snapdragon 805 als Taktgeber ausgeliefert werden. Außerhalb dieser Länder, also auch auf dem europäischen Markt, soll Qualcomms aktueller Top-Chip einer hauseigenen Lösung von Samsung weichen, nämlich dem Exynos 5433. Dieser ist bislang weder angekündigt, noch in irgendeinem Leak oder Benchmark näher spezifiziert worden – wir können also bestenfalls annehmen, dass er mit ähnlichen Leistungsdaten aufwarten wird wie der Snapdragon 805.

Das Galaxy Note 4 soll offenbar mit seiner Kamera punkten

Die 2-Megapixel-Frontkamera leiht sich das Galaxy Note 4 dem Bericht zufolge beim Galaxy S5. Auf der Rückseite soll indes ein neues Kameramodul von Sony zum Einsatz kommen, das mit 16-MP-Auflösung und optischem Bildstabilisator aufwartet. Ebenfalls vom aktuellen Samsung-Flaggschiff bekannt ist der Großteil des umfangreichen Sensoren-Pakets. Alles, was das Galaxy S5 hier auffährt, also auch der Fingerabdruckscanner, soll sich auch im Note 4 wiederfinden und dabei sogar noch um einen UV-Sensor ergänzt werden. Wann mit dem Gerät zu rechnen ist und die neuen Informationen auf ihre Richtigkeit überprüft werden können, verrät SamMobile leider nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen3
Her damit !10Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten1
Weg damit !10Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.