Samsung Galaxy Note 4 in Europa ohne Snapdragon 805?

Her damit !42
Der Nachfolger des Galaxy Note 3 soll einige Neuerungen mitbringen
Der Nachfolger des Galaxy Note 3 soll einige Neuerungen mitbringen(© 2014 CURVED)

Zwei verschiedene CPUs, QHD-Display, Kamera mit optischem Bildstabilisator und mehr: Ein neuer Leak bringt jede Menge Infos zum Samsung Galaxy Note 4. Was nicht neu ist, wird demnach weitestgehend vom aktuellen Flaggschiff Galaxy S5 übernommen.

Ohne eine Quelle zu nennen, gibt das für gewöhnlich gut informierte Blog SamMoblie an, exklusiv an neue Details zu Galaxy Note 4 gelangt zu sein. Zu diesen gehört allerdings nicht die Bildschirmgröße. Dafür bestätigt der Bericht, dass tatsächlich das spekulierte AMOLED-Display mit QHD-Auflösung zum Einsatz kommen soll.

Andere Länder, andere Chips

In den USA, China, Japan und Samsungs Heimatland Südkorea soll das Galaxy Note 4 mit einem Snapdragon 805 als Taktgeber ausgeliefert werden. Außerhalb dieser Länder, also auch auf dem europäischen Markt, soll Qualcomms aktueller Top-Chip einer hauseigenen Lösung von Samsung weichen, nämlich dem Exynos 5433. Dieser ist bislang weder angekündigt, noch in irgendeinem Leak oder Benchmark näher spezifiziert worden – wir können also bestenfalls annehmen, dass er mit ähnlichen Leistungsdaten aufwarten wird wie der Snapdragon 805.

Das Galaxy Note 4 soll offenbar mit seiner Kamera punkten

Die 2-Megapixel-Frontkamera leiht sich das Galaxy Note 4 dem Bericht zufolge beim Galaxy S5. Auf der Rückseite soll indes ein neues Kameramodul von Sony zum Einsatz kommen, das mit 16-MP-Auflösung und optischem Bildstabilisator aufwartet. Ebenfalls vom aktuellen Samsung-Flaggschiff bekannt ist der Großteil des umfangreichen Sensoren-Pakets. Alles, was das Galaxy S5 hier auffährt, also auch der Fingerabdruckscanner, soll sich auch im Note 4 wiederfinden und dabei sogar noch um einen UV-Sensor ergänzt werden. Wann mit dem Gerät zu rechnen ist und die neuen Informationen auf ihre Richtigkeit überprüft werden können, verrät SamMobile leider nicht.

Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben3
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller2
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.
Samsung bestä­tigt "Augmen­ted Reality"-Support für Galaxy Note 8
Francis Lido4
Das Galaxy Note 8 wird bald ARCore unterstützen
Samsung und Google arbeiten bei ARCore zusammen: So soll die Plattform für Augmented Reality auf aktuellen Samsung-Flaggschiffen verfügbar werden.