Samsung Galaxy Note 4 in funkelnder Swarovski-Version

Peinlich !42
Unzählige Swarovski-Kristalle lassen Galaxy Note 4 und Gear S kräftig funkeln
Unzählige Swarovski-Kristalle lassen Galaxy Note 4 und Gear S kräftig funkeln(© 2014 CURVED)

Die Kooperation zwischen Samsung und Swarovski trägt neue, glitzernde Früchte: Auf der IFA 2014 in Berlin gab es nicht nur die bereits vorab mit reichlich Kristallschmuck gezeigte Smartwatch Gear S zu sehen, auch das gerade erst enthüllte Top-Phablet Galaxy Note 4 wurde direkt mit einer glitzernden Rückschale bedacht.

Die schlicht mit "Swarovski for Samsung" betitelte Produktlinie brachte zuletzt funkelnde Varianten des Smartphone-Flaggschiffs Galaxy S5 und des Smartbands Gear Fit hervor, nun geht es zu Phablet und Smartwatch über. Sowohl das Galaxy Note 4, als auch die Gear S bekommen die Swarovski-Editionen in limitierter Auflage, ganz wie ihre Vorgänger.

Die Schönheits-OP macht das Galaxy Note 4 nicht schlanker – im Gegenteil

The Verge hatte das Galaxy Note 4 mit Swarovski-Rückschale bereits in der Hand, was aufgrund der kantigen Kristalle kein allzu angenehmes Gefühl sei. Zudem wachsen durch die Verzierung natürlich auch Gewicht und Tiefenmaß des Geräts, das mit 8,5 Millimetern Stärke bereits in der Standard-Ausführung nicht unbedingt zu den besonders flachen Vertretern seiner Klasse gehört.

Die Gear S kann in der Swarovski-Version indes fast schon als schmückendes Glitzer-Armband durchgehen, das im Bedarfsfall eben ein Display und einige nette Funktionen mitbringt. Die Smartwatch soll zur Markteinführung der Standard-Variante bereits in der Schmuck-Ausführung erhältlich sein; bei der Swarovski-Rückschale für das Galaxy Note 4 ist der Release-Plan noch unklar. Gleiches gilt für die Preise beider Kristall-Gadgets.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram arbei­tet an neuer "Favo­ri­ten"-Liste für mehr Privat­sphäre
Christoph Groth
Bei Instagram teilt Ihr besondere Fotos auf Wunsch bald nur mit Euren engsten Freunden
Mehr Kontrolle beim Teilen: Instagram testet eine neue Favoriten-Liste, mit der sich Inhalte nur für bestimmte Personen freigeben lassen.
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth1
Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Peinlich !13Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.