Samsung Galaxy Note 4 kommt in den Farben des Galaxy S5

Her damit !55
Im September erscheint das Galaxy Note 4 voraussichtlich zunächst in vier Farben – wie das Galaxy S5
Im September erscheint das Galaxy Note 4 voraussichtlich zunächst in vier Farben – wie das Galaxy S5(© 2014 Samsung, CURVED Montage)

Das Samsung Galaxy Note 4 soll zum Marktstart hierzulande in vier verschiedenen Farben erhältlich sein: Wie der Leak-Experte und Technik-Blogger @evleaks verrät, soll sich dessen Farbgebung nämlich an derselben Auswahl wie beim Samsung Galaxy S5 orientieren.

Die vier in Deutschland angebotenen Farbvarianten des Galaxy S5  tragen die klangvollen Namen "Charcoal Black", "Shimmery White", "Electric Blue" und "Copper Gold", was nach den neuen Informationen dann auch für das Galaxy Note 4 gelten dürfte. Die Produktion des neuen High-End-Phablets soll mutmaßlich diesen Monat beginnen – und dann pünktlich zur Technik-Messe IFA 2014 in Berlin veröffentlicht werden, die am 3. September eröffnet wird.

Farbgebung variiert nach Region

Dass die Farben für das Samsung Galaxy Note 4 nicht in allen Ländern identisch sein müssen, zeigt ein Blick auf den Vorgänger: Das Samsung Galaxy Note 3 erschien hierzulande im Jahr 2013 zunächst in den Farben Schwarz, Weiß und Pink. Ende 2013 wurde dann bekannt, dass das Smartphone zumindest auf dem asiatischen Markt auch in "Rose Gold" und "Merlot Rot" erhältlich sein wird. Käufer der ersten Variante müssen sich zudem erneut zwischen zwei Untergliederungen entscheiden, denn bei der goldenen Version ist der Rand in Gold gehalten, während die restliche Hülle wahlweise Schwarz oder Weiß ist. Bei der roten Version ist es umgekehrt: Der Rand ist Silber, während der Rest der Hülle Rot ist. Es bleibt abzuwarten, ob Samsung beim Galaxy Note 4 die Farbauswahl vielleicht auch für Deutschland mit der Zeit noch erweitert.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.