Samsung Galaxy Note 8.0: Vorstellung auf dem MWC

Es ist in den vergangenen Tagen und Wochen des Öfteren durch die Gerüchteküche gegeistert, jetzt ist es offiziell: Samsung bringt ein neues Tablet der Note-Reihe auf den Markt. Das Samsung Galaxy Note 8.0 wird im Februar auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt.

Galaxy Note 8.0: Bestätigung von offizieller Seite

Die Bestätigung des Samsung Galaxy Note 8.0 kam von offizieller Seite, und zwar von Samsung Vizepräsident JK Shin. Konkrete Details zur technischen Ausstattung sind derzeit noch nicht bekannt, lediglich einige Spekulationen darüber, wie das Galaxy Note 8.0 ausgestattet sein könnte.

Solide Grundausstattung

Voraussichtlich wird es zwei Versionen geben, eine mit WLAN und UMTS (GT-N5100) und eine nur mit WLAN (GT-N5110). Ansonsten entspricht den Gerüchten zufolge die Ausstattung den aktuellen Standards, ein echtes Highlight scheint jedoch zu fehlen. Die Auflösung des 8 Zoll großen Displays soll 1.280 x 800 Pixel betragen. Außerdem wird gemunkelt, dass das Samsung Galaxy Note 8.0 von einem Quadcore-Prozessor mit 1,6 GHz Taktrate angetrieben werden, dazu soll es über 2 GB Arbeitsspeicher und wahlweise 16 GB oder 32 GB internen Speicher verfügen, der mit einer MicroSD-Karte um weitere 32 GB aufgestockt werden kann.

Die Note-Reihe von Samsung - hier das Galaxy Note 10.1 - wird bald Zuwachs von Samsung Galaxy Note 8.0 bekommen. (Bild: Samsung)

Marktstart und Preise noch unklar

Außerdem soll das Samsung Galaxy Note 8.0 über eine 5 MP Kamera an der Rückseite sowie eine 1,3 MP Kamera an der Front verfügen. Als Betriebssystem soll Android 4.2 Jelly Bean zum Einsatz kommen. Die Informationen sind zwar von Samsung noch nicht bestätigt worden, klingel aber allesamt plausibel. Unklar ist noch, wann das Samsung Galaxy Note 8.0 auf den Markt kommen und was es dann kosten wird.

Wermutstropfen: Kein Samsung Galaxy S4 auf dem MWC

JK Shin hat gegenüber koreanischen Pressevertretern auch klar gemacht, dass Samsung auf dem MWC kein Samsung Galaxy S4 vorstellen wird. Das mag zwar einerseits traurig sein, war andererseits jedoch zu erwarten. Denn eigentlich hätte man von vornherein davon ausgehen können, dass Samsung für die Vorstellung des neuen Flaggschiffs Galaxy S4 zu einem separaten Event einladen wird.