Samsung Galaxy S10 und Note 10: Samsung schließt fatale Sicherheitslücke

Das Samsung Galaxy S10 hat eine Sicherheitslücke, durch die praktisch jeder euer Smartphone entsperren kann
Das Samsung Galaxy S10 hat eine Sicherheitslücke, durch die praktisch jeder euer Smartphone entsperren kann(© 2019 CURVED)

Womöglich habt ihr es bereits gehört: Das Samsung Galaxy S10 und Galaxy Note 10 leiden unter einer sehr gefährlichen Sicherheitslücke. Dieses ermöglicht es Dritten, den Fingerabdrucksensor leicht auszutricksen. Und vollen Zugriff auf das Smartphone zu erlangen. Samsung hilft euch nun mit einem Update – für das es noch keinen Termin gibt.

Samsung hat es laut SamMobile bestätigt: Die Sicherheitslücke durch den Fingerabdrucksensor im Display ist in Kürze Geschichte. Ein Update soll die Lösung des Problems darstellen. Noch ist allerdings unklar, wie die Entwickler das Ganze softwareseitig beheben wollen. Denn der Fehler ist, dass im Prinzip jede Person euer Galaxy S10 oder Note 10 über den Fingerabdrucksensor entsperren kann, wenn auf dem Display eine gelbasierte Schutzfolie liegt. Zumindest mit einigen dieser Folien bestehe das Problem.

Samsung empfiehlt das Original

Durch die Gel-Schutzfolie kann der Ultraschall-Fingerabdrucksensor verschiedene Abdrücke wohl nicht mehr auseinanderhalten – und lässt sich selbst mit einem fremden Finger entsperren. Möchte jemand Zugriff auf euer Galaxy S10 oder Note 10 erlangen, müsste er demnach nur diese Folie auf das Display legen, um es entsperren zu können. Klar also, dass Samsung hier schnell handeln muss.

Bis das Update erscheint, empfiehlt Samsung die Original-Displayschutzfolie zu verwenden. Bei dieser tritt das Problem nicht auf. Die Folie hat aber dafür einen anderen Nachteil: Sie ist aus Plastik und kann sehr schnell zerkratzen. Seid ihr unvorsichtig, entstehen also schnell viele Spuren auf der Folie – und ihr müsst sie womöglich häufiger austauschen, sollten euch die Kratzer stören.

Bislang hat Samsung noch nicht verkündet, wann das Update für Galaxy Note 10 und Galaxy S10 erscheint. Da es sich um eine schwere Sicherheitslücke handelt, dürfte sich das Unternehmen aber nicht allzu viel Zeit dafür lassen. Wie bei einem Rollout üblich, kann es allerdings dauern, bis alle Geräte mit der Aktualisierung versehen sind. Wir empfehlen euch, dass ihr die neue Version installiert, sobald euch diese zur Verfügung steht. Ihr könnt in in den Einstellungen unter "Software-Update"regelmäßig prüfen, ob der Bugfix bereits bei euch angekommen ist.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S10 Lite: Größer, schnel­ler und ausdau­ern­der als das S10+?
Lars Wertgen
Das Lite-Modell ist in manchen Punkten wohl sogar besser als das Samsung Galaxy S10+
Samsung bringt das Galaxy S10 Lite wohl noch 2019 auf den Markt. Handelt es sich um ein Upgrade gegenüber dem S10(+)?
Galaxy S10 und Note 10 Lite: So viel kosten die Budget-Flagg­schiffe
Lars Wertgen
Zur aktuellen Galaxy-S10-Serie gesellt sich angeblich schon bald das Galaxy S10 Lite
Samsung stellt bald wohl das Galaxy S10 Lite und Note 10 Lite vor. Was die beiden günstigen Versionen der Top-Smartphones kosten, verrät ein Händler.
Samsung Galaxy S10 im Test: Gebaut, um zu blei­ben
Christoph Lübben
Her damit30Schmaler Rand, gekurvter Bildschirm: Das Galaxy S10 hat eine durchaus auffällige Optik
9.1
Das Samsung Galaxy S10 im Langzeittest: Nach mehr als sechs Monate Nutzung verraten wir euch, ob sich der Kauf des Flaggschiffs lohnt.