Galaxy S10: Update behebt nervigsten Android-10-Bug aller Zeiten

Gefällt mir6
Wischgesten waren auf dem Galaxy S10 mehrere Monate lang von einem sehr nervigen Bug geplagt.
Wischgesten waren auf dem Galaxy S10 mehrere Monate lang von einem sehr nervigen Bug geplagt.(© 2019 CURVED)

Bereits Ende November 2019 rollte das große Update auf Android 10 für das Galaxy S10 aus. Allerdings schlich sich mit der neuen Version auch ein ziemlich nerviger Bug ins Betriebssystem ein – womöglich sogar der nervigste Android-10-Bug aller Zeiten. Zumindest aus unserer Sicht. Klar ist: Wir mussten knapp drei Monate warten, doch endlich hat Samsung ihn mit einer Aktualisierung behoben.

Wir sind Fans der Wischgesten, die auf vielen Android-Handys mittlerweile die drei On-Screen-Buttons am unteren Ende des Displays ersetzen. Damit bleibt auf dem Display nicht nur mehr Platz zum Anzeigen von Inhalten übrig. Zusätzlich fühlt sich die Bedienung auch etwas flüssiger an, sofern alles korrekt funktioniert.

Und hier gab es seit dem Update auf Android 10 Probleme mit dem Galaxy S10. Doch nun hat das aktuellste Samsung-Update auch unser Exemplar in der Redaktion erreicht. Der ausgemerzte Bug: Wischgesten wurden gleichzeitig auch als herkömmliche Eingaben registriert.

Verwirrte Chat-Partner und die ewige Playlist-Suche

Zuvor hat uns der Wischgesten-Bug viele Nerven gekostet. Habt ihr in WhatsApp mit geöffneter Bildschirmtastatur etwa vom unteren Displayrand nach oben gewischt, kehrte das Handy zwar zum Homescreen zurück. Gleichzeitig hat es in der Konversation aber auch noch einen Buchstabensalat hinterlassen. Euer Gegenüber bekommt dadurch den Hinweis "schreibt...", obwohl ihr eurem Kontakt gerade nichts zu sagen habt.

In Spotify war der Fehler ebenso sehr nervig. Stellt euch vor, ihr befindet euch gerade in einer eurer Playlists und wollt per Wischgeste zum Homescreen. Mit hoher Chance sorgte der Bug dafür, dass die App vor dem Minimieren in die Song-Suche wechselt.

Wollt ihr nun zurück zu Spotify und schnell einen anderen Song abspielen, müsst ihr zunächst wieder in die Playlist wechseln. Natürlich via Zurück-Geste, die ihr unten rechts ausführt. Allerdings befindet sich dort auch die Schaltfläche der Spotify-Bibliothek – und wenn das Galaxy S10 denkt, ihr habt auf diese getippt, dann müsst ihr eure Playlist erst wieder heraussuchen.

Wir haben den Wischgesten-Bug auf frischer Tat ertappt: An der blauen Spur (unten) könnt ihr sehen, dass die Tastatur eine Eingabe angenommen hat, obwohl wir nur zum Homescreen wechseln wollten.(© 2020 CURVED)

Sicherheitsupdate und andere Nebensachen

Wir haben es bereits ausführlich auf unserem Galaxy S10 getestet: Die genannten Probleme sind endlich Geschichte. Nun müssen wir nicht mehr darauf achten, die Bildschirmtastatur vor der Nutzung von Wischgesten zu schließen, nur um versehentliche Eingaben zu verhindern. Danke, Samsung!

Nebenbei bringt die Aktualisierung weitere, nicht näher benannte Optimierungen und auch das Sicherheitsupdate für Februar 2020 auf euer Samsung Galaxy S10. Der verbesserte Schutz ist ebenso wichtig. Über den Gesten-Bugfix freuen wir uns dennoch deutlich mehr.

Habt ihr euch auch über das Wischgesten-Problem auf dem Galaxy S10 geärgert? Zeigt es uns, indem ihr weiter unten auf "Gefällt mir!" drückt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S10, Note 10 und Co.: XXL-Update in Deutsch­land bereits verfüg­bar
Lars Wertgen
Her damit7Auf dem Galaxy S10+ läuft nun One UI 2.1
One UI 2.1 in Deutschland verfügbar. Samsung schenkt dem Galaxy S10, Note 10 und anderen Geräten Features, die es bisher nur im Galaxy S20 gab.
Samsung Galaxy S10 und Note 10: Großes Update kommt in Kürze
Christoph Lübben
Dem Galaxy S10 steht das Update auf One UI 2.1 bevor
Samsung Galaxy S10 und Note 10 erhalten in absehbarer Zeit ein Update. Dieses bringt die Benutzeroberfläche One UI 2.1 mit – inklusive neuer Features.
Samsung Galaxy S10 Lite: Größer, schnel­ler und ausdau­ern­der als das S10+?
Lars Wertgen
Das Lite-Modell ist in manchen Punkten wohl sogar besser als das Samsung Galaxy S10+
Samsung bringt das Galaxy S10 Lite wohl noch 2019 auf den Markt. Handelt es sich um ein Upgrade gegenüber dem S10(+)?