Samsung Galaxy S11: Bekommt das Flaggschiff einen anderen Namen?

Naja !7
Der Nachfolger des S10 heißt womöglich nicht Galaxy S11
Der Nachfolger des S10 heißt womöglich nicht Galaxy S11 (© 2019 CURVED)

Das Samsung Galaxy S11 wird aller Voraussicht nach im Frühjahr 2020 auf den Markt kommen – oder doch nicht? Angeblich soll der Hersteller über eine Namensänderung nachdenken. Diese könnte auch die Note-Serie betreffen.

Erfahren haben will das der gut informierte Leak-Experte Evan Blass. Eine verlässliche Quelle soll ihn darüber informiert haben, wie er in einem Tweet schreibt (nur für Follower lesbar). Demnach diskutiert Samsung derzeit, die Galaxy-S- und -Note-Serie zusammenzuführen. Dabei seien verschiedenen Varianten denkbar. Denkbar sei etwa, dass es kein Samsung Galaxy S11 geben wird.

Galaxy One statt Galaxy S11?

Stattdessen könnte das Gerät die Bezeichnung Galaxy One erhalten. Welchen Namen der Nachfolger des Note 10 dann erhalten könnte, lässt Evan Blass offen. Eine Streichung des Note-Modells schließt er aber so gut wie aus. Lediglich an eine ungewohnte Bezeichnung müsstet ihr euch womöglich gewöhnen. Gewöhnungsbedürftig könnte auch der alternative Name für das Galaxy S11 Plus sein. Nennt der Hersteller das Gerät tatsächlich Samsung Galaxy One Plus?

Auch wenn es im Moment vielleicht undenkbar scheint, dass Samsung sich vom Galaxy-S-Branding verabschiedet. Es wäre nicht das erste Mal, dass der Hersteller sich von einer etablierten Bezeichnung trennt. Seit diesem Jahr führt das Unternehmen etwa die Galaxy-J-Reihe nicht mehr fort. Die neuen Modelle haben in der Galaxy-A-Familie Platz gefunden. Das hat dazu beigetragen, Samsungs Smartphone-Portfolio übersichtlicher zu gestalten. Möglicherweise wollen die Südkoreaner auch in ihrer Oberklasse klare Verhältnisse schaffen.

Das Seifen-Handy mit flüssiger Linse?

Offizielles ist über das Samsung Galaxy S11 noch nicht bekannt. Doch in der Gerüchteküche brodelt es natürlich schon längst. Sogar, dass das Smartphone aussehen könnte wie ein Stück Seife, erzählt man sich. Vor nicht allzu langer Zeit sickerten zudem interessante Details zur Kamera durch. Diese könnte ein ganz besonderes Feature beinhalten: Eine flüssige Linse soll die traditionellen Objektive ergänzen und diese für Weitwinkel- und Zoom-Fotos optimieren.

Ob dieses revolutionäre Feature dann im Galaxy S11 oder im Galaxy One steckt, werden wir wohl Anfang 2020 erfahren. Vielleicht stellt sich das Gerücht auch als Hirngespinst heraus. Es bleibt spannend – in vielerlei Hinsicht.


Weitere Artikel zum Thema
Für Galaxy S11? Samsung arbei­tet an heraus­ra­gen­der "Reverse Notch"
Christoph Lübben
Weg damit !20Ablösung für die Kamera-Aussparung des Galaxy S10 (Bild)? Samsung arbeitet an einer ganz besonderen Notch
Dreht das Galaxy S11 alles um? Samsung denkt offenbar über eine große Notch nach – die allerdings keine Bildfläche vom Display für sich einnimmt.
Galaxy S11: Über­nimmt Samsung ein Feature aus der Mittel­klasse?
Francis Lido
Dient das A80 als Vorbild für das Galaxy S11?
Das Display des Samsung Galaxy S11 soll sich deutlich vom Bildschirm des S10 unterscheiden. Als Inspiration dienen offenbar Galaxy A80 und Co.
Samsung Galaxy S11: Das ulti­ma­tive Party-Smart­phone?
Christoph Lübben
Das Galaxy S11 könnte ideal für Gruppenselfies auf einer Party sein – Dank neuer Kamera-Linse
Mit dem Galaxy S11 kommt die Party in Schwung: Einem Patent zufolge könnt ihr mit dem Handy gute Gruppen-Selfies machen – praktisch bei einer Feier.