Samsung Galaxy S11: Code verrät neue Kamera- und Akku-Features

Ob das Galaxy S10 (Bild) die neuen Features auch via Update erhält?
Ob das Galaxy S10 (Bild) die neuen Features auch via Update erhält?(© 2019 CURVED)

Was plant Samsung für das Galaxy S11? Eine Antwort darauf liefert uns offenbar die Benutzeroberfläche One UI 2.0 – noch vor dem Release des Smartphones. Im Code haben Experten nämlich Hinweise auf verschiedene Features entdeckt.

XDA Developers hat einen genaueren Blick auf Samsung One UI 2.0 geworfen. Im entsprechenden Update für das Galaxy Note 9 verbergen sich demnach Hinweise auf noch nicht verfügbare Features für Kamera und Akku. Erwähnung findet etwa die Funktion "Directors View", die es euch offenbar erlaubt, während des Filmens zwischen den verschiedenen Kamera-Linsen des Smartphones zu wechseln. Das ermöglicht quasi einen Filmschnitt, während ihr den Clip aufnehmt.

Außerdem sei ein "Pro Video"-Modus in Arbeit, der euch die Kontrolle über Verschlusszeit, Blende und Co. geben dürfte. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Samsung die Features mit dem Galaxy S11 einführt.

Der perfekte Schnappschuss durch KI?

Ein weiteres verstecktes Feature im Code trägt den Namen "Single Take Photo". Hierbei könnte es sich um einen Modus handeln, der automatisch mehrere Bilder macht und euch so hilft, das richtige Timing für das perfekte Foto zu finden. Womöglich unterstützt die künstliche Intelligenz dabei, ein gutes Motiv zu finden und automatisch ein Bild zu schießen.

Zusätzlich liefert One UI 2.0 Hinweise auf neue Bokeh-Effekte. Wenn ihr den Live Fokus auf dem Galaxy S11 nutzt, um den Hintergrund unscharf zu machen, sollen euch vier neue Modi zur Verfügung stehen, die auf älteren Samsung-Smartphones noch nicht vorhanden sind. Einer davon trägt den Namen "Vintage" und dürfte für einen Retro-Look sorgen.

Akkuzustand stets im Blick

Außerdem könnt ihr euch wohl auf eine Neuerung für den Akku freuen. Im Code finden sich Hinweise auf ein "Battery Life"-Menü, das euch anzeigt, in welchem Zustand sich der Energiespeicher befindet. Erreicht dieser seine ursprüngliche Kapazität nicht mehr, dürfte euch das Galaxy S11 einen Hinweis darauf geben. Das ist besonders praktisch, wenn ihr ein Smartphone über einen längeren Zeitraum benutzen wollt. Mit der Zeit verschließen Akkus nämlich, normalerweise merkt ihr das aber erst dann, wenn die Laufzeit merklich sinkt.

Wir gehen davon aus, dass alle genannten Features mit dem Galaxy S11 zwar vorgestellt werden, anschließend aber auch ältere Samsung-Smartphones via Update erreichen. Gewissheit haben wir hierzu aber noch nicht. Für eine Antwort müssen wir uns wohl noch bis zur Präsentation des Smartphones gedulden. Noch gibt es keinen Termin für die Enthüllung, angeblich ist es aber am 18. Februar 2020 schon so weit.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S21: Hat Samsung zu viel Respekt vor dem iPhone 12 Pro?
Francis Lido
Gefällt mir7Das Galaxy S20 Ultra ist bislang das letzte Samsung-Smartphone mit ToF-Sensor
Wegen Apple soll Samsung beim Galaxy S21 auf ein Feature verzichten. Offenbar scheut der Hersteller den Vergleich mit dem iPhone 12 Pro.
Wieso das Galaxy S20 Fan Edition eine schlechte Idee sein könnte
Michael Keller
Der Nachfolger des Galaxy S10 Lite soll "Galaxy S20 Fan Edition" heißen
Wie stattet Samsung das Galaxy S20 Fan Edition aus? Gerüchten zufolge bringt das "Lite"-Smartphone ein tolles Display-Feature mit.
Galaxy S20 Fan Edition: Samsung wird doch nicht etwa ...?
Michael Keller
Nicht meins5Bei der Fan Edition des Galaxy S20 (Bild) soll es sich um einen Lite-Ableger handeln
Die Chip-Diskussion bei Samsung-Smartphones hält an – und dürfte sich Gerüchten zufolge noch verschärfen, wenn das Galaxy S20 Fan Edition erscheint.