Samsung Galaxy S11: Das sind die ersten Bilder

Nach etlichen Spekulationen gibt es nun die ersten Bilder zum Samsung Galaxy S11. Aufgrund der Quelle könnt ihr davon ausgehen, dass das Smartphone tatsächlich so aussehen wird, wie es der Leak andeutet.

Sie stammen vom Leak-Experten Steve Hemmerstoffer, der seine Treffsicherheit in der Vergangenheit bereits etliche Male unter Beweis gestellt hat. Zusammen mit 91mobiles präsentiert er uns nun also das Samsung Galaxy S11. Das Video über diesem Artikel zeigt das Flaggschiff von allen Seiten. In dem weiter unten folgenden Tweet seht ihr unter anderem das neue Punch-Hole-Display und die Hauptkamera.

Samsung Galaxy S11 mit 108-MP-Fünffachkamera

Das womöglich interessanteste Detail findet sich auf der Rückseite des mutmaßlichen Samsung Galaxy S11. Den Bildern zufolge wird es eine Fünffach-Kamera mitbringen. Unter anderem an Bord sein sollen ein Standard-, ein Tele- und ein Ultraweitwinkel-Objektiv. Wahrscheinlich sei außerdem ein 3D-ToF-Sensor für die Tiefenwahrnehmung. Wozu die fünfte Linse dienen wird, ist noch unklar.

Die abgebildeten Objektive sind L-förmig angeordnet – wie es auch beim Galaxy A71 und Galaxy A51 der Fall sein soll. Ihnen zur Seite stünden ein LED-Blitz und ein Laser-Autofokus. Gerüchten zufolge bekommt das Galaxy S11 eine "neue" 108-MP-Kamera, die der im Xiaomi Mi CC9 Pro bzw. Mi Note 10 überlegen ist.

Galaxy S11 im Galaxy-Note-10-Look

Auffälligstes Merkmal auf der Vorderseite ist das zentral platzierte Punch Hole. Die Frontkamera befindet sich anscheinend also an etwa der gleichen Stelle wie beim Galaxy Note 10. Auch das ist eine mutmaßliche Gemeinsamkeit mit dem Galaxy A51. Das Display-Loch scheint aber etwas kleiner zu sein als beim Note 10 und so etwas mehr Platz für die Bildfläche zu lassen.

Verglichen mit dem Galaxy S10 wirken der obere und der untere Bildschirmrand etwas schmaler. An den Seiten hat sich diesbezüglich wohl nichts verändert. Das Display des Samsung Galaxy S11 sei allerdings weniger gebogen als beim Vorgängermodell. Es soll 6,7 Zoll in der Diagonale messen und wäre damit deutlich größer als der 6,1-Zoll-Bildschirm des S10.

Die Rückseite des Samsung Galaxy S11 bestehe aus Glas, der Rahmen aus Metall. Einziger erkennbarer Anschluss ist ein USB-C-Port. Auf eine 3,5-mm-Klinke für Kopfhörer müsst ihr also wohl verzichten. Dennoch wirkt das Smartphone auf den Bildern überaus vielversprechend. Oder wie seht ihr das?


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra: Preise durch­ge­si­ckert?
Lars Wertgen
Laut Max Weinbach von XDA Developers sieht so das Galaxy S20+ aus.
Was kosten Samsung Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra? In welchen Sphären wir uns bewegen werden, scheint nun bekannt.
Galaxy S20 Ultra: Kamera-Design soll sich von ande­ren Model­len abhe­ben
Lars Wertgen
Her damit13Das Samsung Galaxy S20 Ultra könnte so aussehen wie hier auf dem Renderbild eines Designers
Das Galaxy S20 Ultra unterscheidet sich offenbar nicht nur in der Ausstattung von den anderen Modellen. Das Handy bekommt wohl auch ein anders Design.
Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra: Alle drei Modelle im direk­ten Vergleich
Lars Wertgen
Her damit19Das Galaxy S20+ erscheint im Februar 2020 mit einem kleinen und einem größeren Geschwisterchen
Kaum ein Tag ohne neue Infos zum Galaxy S20, S20 Plus und S20 Ultra. Nun hat ein Leak fast alle Specs der drei Smartphones veröffentlicht.