Galaxy S20 Fan Edition: Darum könnte uns die Kamera positiv überraschen

Wie nahe ist die Galaxy S20 Fan Edition an den teureren Modellen (Bild)?
Wie nahe ist die Galaxy S20 Fan Edition an den teureren Modellen (Bild)?(© 2020 CURVED)

Mit der Galaxy S20 Fan Edition steht uns eine abgespeckte Version von einem der besten Smartphones 2020 ins Haus. Während der Chipsatz dem des Standardmodells überlegen sein soll, kann die Kamera wohl nicht mithalten. Oder vielleicht doch?

Leak-Experte Ice universe hat nun verraten, welcher Bildsensor in der Galaxy S20 Fan Edition zum Einsatz kommen soll. Anscheinend der gleiche, auf den auch die Hauptlinse des Galaxy S20 zurückgreift:

Demnach erwartet uns also Sonys 12-MP-Sensor IMX555, den Samsung übrigens auch im Galaxy S20+ verbaut. Das würde wohl bedeuten, dass zumindest die Linse, die ihr wohl am häufigsten benutzen werdet, eine ähnliche Bildqualität liefert wie ihr Pendant in den teureren Modellen. Das wäre sicherlich erfreulich, auch wenn manch einer auf Samsungs neueren 50-MP-Iscocell-GN1-Sensor gehofft hat.

Galaxy S20 Fan Edition: Wie gut ist die Kamera wirklich?

Allein der Sensor garantiert noch nicht, dass die Hauptlinse der S20 Fan Edition der des Standardmodells ebenbürtig ist. Eine weitere Voraussetzung dafür ist eine optische Bildstabilisierung (OIS). Ob diese in ähnlicher Qualität wie beim S20(+) vorhanden sein wird, wissen wir bislang nicht. Es ist aber durchaus denkbar. Wie sieht es mit den anderen Linsen aus?

Optischer Zoom statt 8K-Videos?

Wie wir vor einer Weile berichteten, stehen der 12-MP-Hauptlinse wohl ein 12-MP-Ultraweitwinkel- und ein 8-MP-Teleobjektiv zur Seite. Damit wäre klar: Gewisse Abstriche müsst ihr offenbar schon machen. Da keine der Linsen 33 MP erreicht, müsst ihr auf 8K-Videos verzichten. Für diese ist im Standard- und im Plus-Modell ein 64-MP-Tele-Objektiv zuständig.

Aber: Die andere Tele-Linse könnte auch einen Vorteil bieten. Was viele nicht wissen: Anders man meinen sollte, bietet die Tele-Linse im Galaxy S20(+) keinen echten optischen Zoom. Zwar hat das Objektiv eine andere Brennweite als die Hauptlinse. Doch die Vergrößerung kommt größtenteils durch sogenanntes Cropping zustande. Die Kamera der Galaxy S20 Fan Edition soll dagegen einen dreifachen optischen Zoom bieten. Ob das die überlegenere Lösung ist, werden dann die Kameratests zum S10-Lite-Nachfolger verraten.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S21 vs. Galaxy S20 FE: Vergleich der güns­ti­gen Flagg­schiffe
Julian Schulze
Wir verraten euch, wie sich das Galaxy S21 (links) gegen das Galaxy S20 FE (rechts) schlägt
Samsung Galaxy S21 vs. Galaxy S20 FE: Unser Vergleich zeigt euch die Unterschiede zwischen den günstigen Top-Smartphones.
Galaxy S20 FE: Kamera laut Exper­ten viel­sei­tig, aber durch­schnitt­lich
CURVED Redaktion
Die Triple-Kamera des Galaxy S20 FE liefert ordentliche Fotos
Die Experten von DxOMark haben die Kamera des Galaxy S20 FE auf Herz und Nieren geprüft. Das Ergebnis: für ein Mittelklasse-Smartphone ordentlich.
Smart­pho­nes mit 120 Hz: Die besten Handys mit High Refresh Rate
Sebastian Johannsen
Wer sehr scharfe und saubere Bewegungen sehen möchte, sollte über ein Smartphone mit 120-Hz-Display nachdenken
Wer beim Zocken und Scrollen saubere und scharfe Bewegungen haben möchte, braucht ein Smartphone mit 120 Hz. Hier seht ihr die aktuellen Modelle.