Samsung Galaxy S20 FE: So sieht das Lite-Modell "in echt" aus

Das Galaxy S20 FE sieht anscheinend tatsächlich so aus wie auf den kursierenden Renderbildern
Das Galaxy S20 FE sieht anscheinend tatsächlich so aus wie auf den kursierenden Renderbildern(© 2020 Evan Blass)

Es ist ein offenes Geheimnis: Am 23. September lässt das Samsung Galaxy S20 FE offiziell die Hüllen fallen. Überraschen wird der Hersteller dann wohl niemanden mehr. Renderbilder zu dem Gerät kursieren bereits seit einer Weile – und nun hat es sich offenbar auch in freier Wildbahn gezeigt.

Der uns nicht ganz unbekannte Leaker Jimmy Promo hat sich das Galaxy S20 FE anscheinend schon sichern können und teilt erste Eindrücke via Twitter:

Eines der Bilder scheint zu verraten, dass es sich um die 5G Version des Galaxy S20 FE handelt. Das Smartphone soll aber auch in einer (günstigeren) 4G-Variante erscheinen. Die Ähnlichkeit mit dem S20 ist nicht überraschend, es gibt aber doch ein paar Abweichungen vom bekannten Design.

Flaches 120-Hz-Display

Auf den Bildern zu erkennen und im Tweet auch explizit noch mal erwähnt ist, dass uns anders als beim Standardmodell wohl ein flaches Display erwartet. Außerdem scheinen die Display-Ränder um einiges breiter auszufallen als beim S20. Darüber hinaus soll die Bildschirmauflösung beim Galaxy S20 FE (FHD+) niedriger sein.

Aber es gibt auch gute Neuigkeiten: Jimmy Promo bestätigt, dass es sich tatsächlich um ein 120-Hz-Display handelt. Auf eine solch hohe Bildwiederholrate müssen unter anderem Besitzer des Note 20 und wohl auch iPhone-12-Käufer verzichten.

Galaxy S20 FE: Die goldene Mitte?

"Genau zwischen S20 und S20+", schreibt Jimmy Promo am Ende seines Tweets und bezieht sich damit wohl auf die Größe des Samsung Galaxy S20 Lite. Zur Erinnerung: Das Standardmodell hat eine Bilddiagonale von 6,2 Zoll, beim S20+ beträgt diese 6,7 Zoll. Mit 6,5 Zoll füllt das S20 FE also anscheinend die Lücke zwischen den beiden Geräten.

Triple-Kamera mit optischem Zoom

Zur Triple-Kamera des Galaxy S20 FE liefert uns Jimmy Promo nicht nur ein Foto, sondern auch eine interessante Information: Samsung verbaut anscheinend ein echtes Tele-Objektiv. Denn in dem Tweet ist von einem 3-fachen optischen Zoom die Rede. Wir erinnern uns: Das Standardmodell vergrößert (fast) ausschließlich digital beziehungsweise via Cropping.

Ein Digitalzoom sei aber auch an Bord und liefere ein 10-fache Vergrößerung. Wenn wir die Angaben des Leakers richtig deuten, gibt es zudem anscheinend einen 30-fachen Hybrid-Zoom. Zur Auflösung der drei Linsen äußert sich Jimmy Promo nicht. Gerüchten zufolge löst jede davon aber mit 12 MP auf. Das Ganze gibt es laut Tweet zu seinem "netten Preis". Kling eigentlich ganz gut, oder?


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S21 vs. Galaxy S20 FE: Vergleich der güns­ti­gen Flagg­schiffe
Julian Schulze
Wir verraten euch, wie sich das Galaxy S21 (links) gegen das Galaxy S20 FE (rechts) schlägt
Samsung Galaxy S21 vs. Galaxy S20 FE: Unser Vergleich zeigt euch die Unterschiede zwischen den günstigen Top-Smartphones.
Galaxy S20 FE: Kamera laut Exper­ten viel­sei­tig, aber durch­schnitt­lich
CURVED Redaktion
Die Triple-Kamera des Galaxy S20 FE liefert ordentliche Fotos
Die Experten von DxOMark haben die Kamera des Galaxy S20 FE auf Herz und Nieren geprüft. Das Ergebnis: für ein Mittelklasse-Smartphone ordentlich.
Smart­pho­nes mit 120 Hz: Die besten Handys mit High Refresh Rate
Sebastian Johannsen
Wer sehr scharfe und saubere Bewegungen sehen möchte, sollte über ein Smartphone mit 120-Hz-Display nachdenken
Wer beim Zocken und Scrollen saubere und scharfe Bewegungen haben möchte, braucht ein Smartphone mit 120 Hz. Hier seht ihr die aktuellen Modelle.