Galaxy S20: Release-Datum könnte Samsung-Fans ärgern

Her damit5
Auf das Galaxy S20 müsst ihr wohl länger warten als auf den Vorgänger (Bild)
Auf das Galaxy S20 müsst ihr wohl länger warten als auf den Vorgänger (Bild)(© 2019 CURVED)

Aufmerksame CURVED-Leser wissen längst: Am 11. Februar wird Samsung das Galaxy S20 enthüllen. Das bedeutet allerdings nicht, dass auch das Release-Datum auf diesen Tag fällt. Der genaue Zeitpunkt dafür ist bislang unbekannt. Doch nun scheint er durchgesickert zu sein. Wir müssen offenbar länger warten als erwartet.

Zumindest in Frankreich werde das Smartphone erst am 13. März 2020 erscheinen, berichtet Frandroid. Demnach liegt mehr als ein Monat zwischen der Enthüllung und dem Release des Samsung Galaxy S20. Zwar könnte für andere Länder theoretisch ein abweichendes Release-Datum vorgesehen sein. Doch die Galaxy-S10-Serie hatte Samsung in ganz Europa simultan veröffentlicht. Wir gehen daher davon aus, dass auch die S20-Reihe in Deutschland und Frankreich am selben Tag auf den Markt kommt.

Galaxy S20: Längere Wartezeit als beim S10?

Beim Galaxy S10 vergingen nur etwa zwei Wochen zwischen der Präsentation und der Enthüllung. Vielen Samsung-Fans war bereits das zu lang. Ein Wartezeit von über einem Monat dürfte in der Community also kaum gut ankommen. Der Vorverkauf soll zwar bereits unmittelbar nach der Enthüllung der Galaxy-S20-Serie beginnen. Doch die Käufer erreichen werden die Geräte wohl erst einen Monat später. Noch ist der 13. März als Release-Datum für das Galaxy S20 allerdings nicht bestätigt. Ob der Marktstart tatsächlich an diesem Tag erfolgt, wird der Hersteller uns wohl erst im Rahmen der Präsentation im Februar verraten.

Galaxy S20: Drei Modelle für 2020

Knapp drei Wochen ist die Enthüllung der neuen Smartphones noch entfernt. Nach aktuellem Stand erwarten uns am 11. Februar drei S20-Modelle. Galaxy S20 und S20+ sollen weitestgehend die gleiche Ausstattung mitbringen. Unterscheiden werden sie sich offenbar in erster Linie durch die Größe ihres Displays und des verbauten Akkus. Die Kameras sind wohl identisch: Sie lösen angeblich mit maximal 12 MP auf beinhalten ein ToF-Objektiv. Gerüchten zufolge ermöglichen sie zudem eine dreifache optische Vergrößerung.

Das Galaxy S20 Ultra soll dagegen eine 108-MP-Kamera mit zehnfachem optischem Zoom erhalten. Darüber hinaus bietet es vermutlich eine höher auflösende Frontkamera, einen stärkeren Akku und das größte Display des Trios.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20 Ultra – Foto gele­akt: So Ultra ist die Kame­raqua­li­tät
Christoph Lübben
Das Galaxy S20 Utra könnte deutlich bessere Fotos machen als die Vorgänger (Foto: Galaxy S10+)
Das Galaxy S20 Ultra trifft mitten ins Auge: Ein geleaktes Beispiel-Foto soll euch zeigen, wie gut die 108-MP-Kamera des Top-Modells ist.
Galaxy S20: Der neue Nacht­mo­dus im direk­ten Vergleich mit dem S10
Christoph Lübben
Die Kamera des Samsung Galaxy S10 soll der des Galaxy S10 nicht in jedem Fall unterlegen sein? Wir zweifeln das an
Fotos auf Twitter sollen die Kameraqualität des Samsung Galaxy S20 zeigen. Demnach ist das Flaggschiff aber nicht immer besser als sein Vorgänger.
Galaxy S20 Ultra: Fast-Char­ging-Fans dürfen sich freuen
Guido Karsten
Her damit8Auch das Zubehör des Galaxy S20 Ultra (inoffizielle Abbildung) wird offenbar High End
Das Galaxy S20 Ultra wird der neue Superlativ im Smartphone-Angebot von Samsung. Das gilt offenbar auch für das beiliegende Ladegerät.