Samsung Galaxy S3 Premium Suite

UPDATE vom 15.02.2013

Einige der Features der Premium Suite sind nach dem Update auf Android 4.1.2 - Jelly Bean jetzt auch für das Samsung Galaxy S3 Mini verfügbar. Mehr zum S3 Mini in unseren Mobilfunkexpertenbeiträgen "Samsung Galaxy S3 Test: Das S3 Mini im Test bei den Mobilfunkexperten" und "Jelly Bean-Update für Samsung Galaxy S3 Mini". Außerdem könnt Ihr in unserem Samsung Galaxy S3 HD-Spiele Test: HD-Spiele für Samsung Galaxy S3 im Test nachlesen wozu das SGS3 tatsächlich fähig ist.

UPDATE vom 17.01.2013

Das Android Update 4.1.2 (Jelly Bean) mit der Premium Suite für das Samsung Galaxy S3 wurde heute von E-Plus freigegeben. E-Plus Kunden können mit einer Verfügbarkeit innerhalb der nächsten 3-4 Wochen rechnen.

Auch das Samsung Galaxy S3 wird eine Premium Suite erhalten, wie wir es auch schon beim Samsung Galaxy Note 10.1 erlebt haben.

Die zusätzlichen Features, die man prinzipiell schon vom Samsung Galaxy Note 2 kennt, werden in Verbindung mit dem Update auf Android 4.1.2 kommen.

Die neuen Funktionen im Überblick:

UPDATE: Inzwischen ist auch der zweite Teil verfügbar, also schön nach dem ersten Video weiter lesen!

Page Buddy

Automatisches Einblenden einer zusätzlichen Seite im Launcher mit passenden Funktionen. Zum Beispiel wird beim Einstecken von Kopfhören direkt angeboten, den Musikplayer zu starten.

Contextual Menu

In diversen Systemdialogen können die Apps jetzt nach der Häufigkeit ihrer Nutzung sortiert warden. Das ist ganz praktisch im Teilen-Dialog, wo die meisten von uns doch immer dieselben Apps nutzen werden.

Contextual Tag

Fotos können direkt mit zusätzlichen Informationen wie Aufnahmeort, Datum und dem aktuellen Wetter versehen werden. An dieser Stelle ist aber noch nicht ganz klar in welchem Format diese Informationen hinterlegt werden und ob sie auch außerhalb des Gerätes erhalten bleiben.

Multi Window

Jeder, der zusammen mit Freunden schon einmal Konsolenspiele am Fernseher gespielt hat, kennt den Split-Screen-Modus: Ein Spieler bekommt die eine Hälfte, der andere die zweite Hälfte des Bildschirms zugewiesen, damit beide Spieler gleichzeitig ein Spiel gegeneinander spielen können. Mit Multi Window können nun auch am Smartphone zwei Apps parallel angezeigt werden. Leider unterstützen nicht alle Apps diese Funktion.

Auto Share Shot Paring using NFC

Wer über zwei kompatible NFC-Geräte verfügt, kann die beiden Geräte per NFC koppeln. Nach dem Koppeln versendet das Samsung Galaxy S3 geschossene Bilder direkt auf das zweite Gerät.

Reader Mode

Der Reader Mode ist eine Erweiterung des Standardbrowsers, die es erlaubt, das angezeigte Layout von Webseiten auf ein Minimum zu reduzieren, um eine angenehmere Lesbarkeit zu erzeugen. Die Texte können dann auch direkt geteilt werden.

Facebook Lock Ticker

Von Anfang an unterstützt das Samsung Galaxy S3 die Möglichkeit, sich auf dem Sperrbildschirm mit aktuellen Nachrichten oder Aktienkursen versorgen zu lassen. Nun kann dieser Ticker auch mit dem Facebook-Account verknüpft werden und bietet so stets schnellen Einblick auf die Statusupdates der Facebook-Freunde.

Solange wir hier in Deutschland noch auf das Update warten müssen, könnt ihr euch das ganze Spektakel bereits in dem oben eingebetteten Video ansehen. Das Video trägt den Beinamen „Part I“ - alles zum zweiten Teil seht ihr nun weiter unten. Veröffentlicht wurde es über Samsung Tomorrow.

Paper Artist

Eine App welche auch auf den Samsung Galaxy Note Geräten installiert ist. Diese App ermöglicht es Menschen mit einer künstlerischen Ader Fotos mit speziellen Effekten zu versehen. Dabei sind hier die Möglichkeiten noch deutlich größer als bei vielen ähnlichen Apps, da man auch per Fingerwisch die Effekte an einzelnen Stellen anpassen kann.

Camera, Low Light Shot

Eine zusätzliche Option in der Kamera Anwendung um auch ohne Blitzlicht bessere Bilder bei Dunkelheit zu schießen. Ich kann dazu wenig sagen ohne es getestet zu haben, denn sowas ist ja dann doch meist Geschmackssache. Im Video sieht es natürlich erst einmal recht gelungen aus.

Camera, Best Face

Ein beim Note 2 stark beworbenes Feature. Man schießt ein Gruppenfoto und das Gerät erlaubt es mir für jedes erkannte Gesicht den besten Ausdruck aus fünf Bildern zu wählen.  Klasse Ding, klappt nicht immer zu 100 %, aber doch erstaunlich gut.

Easy Mode

Werden viele von uns nicht brauchen, aber vielleicht darf ja der ein oder andere hier das Gerät auch für jemand anders einrichten, der gar nicht so viele Funktionen braucht. Wenn man den Easy Mode wählt werden automatisch die Homescreens mit ein ein paar einfachen und praktischen Widgets belegt. Kleine Randnotiz, euer normaler Homescreen wird nicht überschrieben, ihr könnt die Funktion also ruhig mal testen.

Sound Balance

Ihr könnt für die Kopfhörerausgabe den Ton unterschiedlich auf Rechts/Links verteilen, was soll man mehr sagen.

Setup Wizard

Neue Nutzer werden automatisch auf das Menü der Eingabehilfen hingewiesen. Für die Mehrheit uninteressant, für manche weniger aber wohl um so wichtiger.

Camera Easy Snap

Kleine Unterstützung, man kann sich Ansagen lassen wie viele Gesichter das Gerät erkannt hat. Ist auch eher eine Funktion für Menschen mit Handicap. Gut, dass man auch an solche Probleme denkt.

Eine Vergleich zwischen zwei Top Handys  - dem Samsung Galaxy S3 vs. HTC One X könnt Ihr findet Ihr hier. Außerdem könnt Ihr in unserem Samsung Galaxy S3 HD-Spiele Test: HD-Spiele für Samsung Galaxy S3 im Test nachlesen wozu das SGS3 tatsächlich fähig ist.  

Hier das versprochene Video "Part II":

http://www.youtube.com/watch?&v=o7SEBepku-4