Samsung Galaxy S4 Active erhält Android 4.4.2-Update

Her damit !7
Das Samsung Galaxy S4 Active erhält endlich auch in Deutschland Android 4.4.2 KitKat
Das Samsung Galaxy S4 Active erhält endlich auch in Deutschland Android 4.4.2 KitKat(© 2014 Samsung, CURVED Montage)

Das Samsung Galaxy S4 Active erhält endlich auch in Deutschland das Betriebssystem-Update auf Android 4.4.2 KitKat. Das lange Warten hat damit ein Ende, berichtet all about Samsung unter Berufung auf erste Nutzer, welche die neue Firmware bereits auf ihren Geräten installiert haben.

Mehr als einen Monat nach dem Rollout von Android 4.4.2 für das Galaxy S4 Active in Holland kommen damit endlich auch deutsche Nutzer des Outdoor-Smartphones in den Genuss von KitKat. Wie auch bei einigen anderen Geräten überspringt Samsung Android 4.3 komplett und lässt Jelly Bean zugunsten der aktuellen Version des Betriebssystems hinter sich. Zu den Vorteilen von Android 4.4.2 KitKat zählen beispielsweise die optimierte Performance, eine verbesserte Akkulaufzeit und einige Bug-Fixes.

KitKat erlaubt Verwendung neuer Apps

Besitzer eines Galaxy S4 Active können damit jetzt auch neueste Apps nutzen, welche Android 4.4.X KitKat benötigen. Google selbst hatte beispielsweise für Smartphones mit der aktuellen Version des Betriebssystems eine neue Version seiner offiziellen Kamera-App veröffentlicht. Damit dürfen sich Besitzer der vor Wasser- und Staub geschützten Version des Samsung Galaxy S4 auch über einige neue Kamerafunktionen freuen.

Der Nachfolger des Gerätes hingegen, das Samsung Galaxy S5 Active, wird übrigens leider nicht in Deutschland erscheinen. Allerdings dürfte der Bedarf dafür auch etwas geringer ausfallen, da das reguläre Galaxy S5 selbst bereits wasser- und staubgeschützt ist. Die zusätzliche Fähigkeit des S5 Active, dank physischer Tasten auch unter Wasser Fotos schießen zu können, könnte aber dennoch einige Nutzer interessieren.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11 auf iPad und iPad Pro: Apple-Videos geben Tipps zu neuen Featu­res
Guido Karsten
iPad YouTube APple ios 11
Apple veröffentlicht iOS-11-Tutorials für iPad-Besitzer. Darin erklären die Kalifornier die interessantesten neuen Funktionen.
Galaxy Note 8: Gele­ak­tes Werbe­ma­te­rial bestä­tigt die Ausstat­tung
Guido Karsten
Her damit !5Die geleakte Werbebroschüre stammt aus Australien
Das Galaxy Note 8 wird bald vorgestellt, doch klären Leaks schon im Vorfeld alle offenen Fragen. Fotos einer Broschüre bestätigen nun viele Features.
Mit iOS 11 könnt Ihr Touch ID sper­ren und noch schnel­ler den Notruf wählen
Guido Karsten
iOS 11 lässt Euch über den Homebutton schnell Touch ID deaktivieren
Mit iOS 11 erhaltet Ihr die Möglichkeit, Touch ID schnell zu deaktivieren. So kann Euch niemand zwingen, Euer iPhone mit dem Finger zu entsperren.