Samsung Galaxy S5 könnte im Februar gezeigt werden

Eldar Murtazin schreibt, dass das Galaxy S5 im Februar gezeigt wird.
Eldar Murtazin schreibt, dass das Galaxy S5 im Februar gezeigt wird.

Samsung könnte das Galaxy S5 bereits früher präsentieren als bislang vermutet. Der russische Szene-Blogger Eldar Murtazin verkündete über Twitter, dass das neue Flaggschiff bereits am 23. Februar auf der MWC 2014 in Barcelona vorgestellt werde. Der Release dürfte den Erfahrungen nach nur wenige Wochen später folgen, also Ende März oder Anfang April. Seine Prognosen erwiesen sich bereits vor der Erscheinung des Vorgängers als zutreffend. Murtazins Ansicht nach setze das High-End-Gerät zudem tatsächlich auf die neueste Version von Samsungs TouchWiz-Oberfläche, die ähnlich wie Windows 8 auf Kacheln setzt.

Samsung visiert zeitnahen Release an

Bereits im Januar bezog sich die Nachrichtenagentur Bloomberg auf ein Interview mit Lee Young Hee, seines Zeichens Executive Vice President Präsident der Mobil-Sparte von Samsung, demnach das Galaxy S5 im März erscheinen werde. Das Unternehmen verfolge eine Release-Politik wie beim Vorgänger: "Wir haben unser erstes Flaggschiff-Modell in der ersten Jahreshälfte um den März, April herum angekündigt und wir streben immer noch eine Veröffentlichung zu ungefähr dem Zeitpunkt an", so Lee.

Unklar ist weiterhin, mit welcher Hardware Samsung das Galaxy S5 ausstattet. Gerüchten zufolge kommt ein Exynos Achtkern-Prozessor zum Einsatz, der ein Amoled-Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln Auflösung befeuert. Zudem könnte das Smartphone über einen Fingerabdrucksensor verfügen, wie er bereits vom iPhone 5s bekannt ist.

Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz zu Echo Show: Neue Hinweise auf Google Home mit Display
Michael Keller
Amazon Echo Show (links) könnte bald Konkurrenz durch Google Home mit Display erhalten
Plant Google eine Version von Google Home mit Bildschirm? Entsprechende Hinweise lassen sich in der neuesten Version der Google-App finden.
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.